Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Print Friendly, PDF & Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Print Friendly, PDF & Email
(c) Arnold Pöschl

Inhaltsverzeichnis

Co-Working trifft Businessbeach: Ein Guide fürs arbeiten im Sommer

Co-Working, WLAN und See - nur in Klagenfurt! Erfahren Sie hier, wo Sie im Sommer am besten Ihren Laptop aufklappen und die perfekte Work-Life Balance finden!

Inhaltsverzeichnis

Ich finde, zwei oder drei Monate im Sommer lässt es sich in Klagenfurt besonders gut leben, und die Stadt kann mit all den coolen Hotspots weltweit locker mithalten. Digitale Nomaden sind in der Stadt gern gesehen und es herrschen nahezu ideale Bedingungen dafür, das Office mal für ein paar Wochen in die Stadt, an den See oder einfach nach draußen zu verlegen.

Klagenfurt wartet mit modernen Co-Workingspaces auf, mit chilligen Cafés und schnellem WLAN. Eine Stadt, die mehr zu bieten hat, als nur in der Sonne zu liegen, für Menschen, die mehr vom Leben wollen. Wenn Sie auf der Suche nach sozialem Anschluss in einem Co-Working Space sind, nach einem Ort um sich kreativ auszuleben und den besten Spots für das essenzielle After Work Leben, dann lesen Sie weiter.

Mit meinen Tipps für digitale Nomaden im Sommer verlieben auch Sie sich in die Klagenfurter City und den Wörthersee!

Co-Working Spaces in Klagenfurt

Co-Working und Shared Office Spaces sind die beste Arbeitsgrundlage für einen Sommer als digitaler Nomade. Es ist ideal, sich vor Ort vorhandene Infrastruktur zu teilen. In Klagenfurt wird Co-Working seit Jahren groß geschrieben und immer wieder kommen neue Möglichkeiten dazu, in Bürogemeinschaften auf Zeit einzuziehen. 

Das Nomadentum kommt mit einem Preis – die Heimatlosigkeit kann ganz schön umständlich werden, wenn man eine Präsentation halten möchte oder Ruhe für ein paar Deep Work Sessions braucht -, sprich, einfach mal ein professionelleres Umfeld als das Café ums Eck. Zum Glück gibt es in Klagenfurt genügend Auswahl, die hier Abhilfe schafft!

Der Fexlible: Business Campus Ehrenhausen

Im Business Campus Ehrenhausen finden Sie individuelle Möglichkeiten, sich tageweise einen Arbeitsplatz, stundenweise einen Besprechungsraum oder einfach eine vorübergehende Geschäftsadresse in Klagenfurt zu organisieren. Am besten mit dem Fahrrad zu erreichen!

(c) Georg Brandenburg

Das Netzwerk: Hafen11, Anlegestelle, Dock07

Die drei Co-Working Spaces im Kreativhotspot Lendhafenviertel kommen mit einem großen Pluspunkt – einer weitverzweigten Gemeinschaft, die sich rund um die coole Gastroszene im Grätzl vernetzt. Hier werden lieber langfristige Mieter aufgenommen und auch die Plätze sind meistens rar. Trotzdem zahlt es sich für Sie aus, beim Hafenvolk in den von der Stadt Klagenfurt geführten Co-Working Spaces anzuklopfen. Die Klagenfurter Community ist sehr kontaktfreudig und hilft bei allerlei spontanen Fragen und Problemchen gern aus!

Der Macher: Makerspace

Der Makerspace ist ein ganz besonderer Ort, um in Klagenfurt gemeinschaftlich und flexibel zu arbeiten. Prototypen-Bau, innovative Erfindungen, neue Fertigungsweisen – all das entsteht hier. Eine einfache Anmeldung genügt und Sie können sich stundenweise Arbeitsplätze, Infrastruktur und Zugang zu einer großen Auswahl an Maschinen und Geräten verschaffen. 3D-Arbeitsplätze mit der gängigen Software, Platinenfräse, 3D-Drucker, Lasercutter… das Angebot ist riesig und wächst stetig weiter.

Ein besonderer Tipp sind die integrierten Arbeitsplatz- und Meetingroom-Container mit Shared Desks und den neuesten Methoden für digitale Meetings.

MAKERSPACE Carinthia in Klagenfurt
(c) Makerspace

Der Allrounder: Leuchtturm Coworking

Im Leuchtturm Co-Working gibt es auf Anfrage besonders flexible Angebote tage-, wochen- oder monatsweise. Insgesamt 22 Arbeitsplätze und 3 modern ausgestattete Meetingräume auf 240m² zur Verfügung. Bestens geeignet für das nächste Business Meeting oder die nächste Videokonferenz. Eine Besonderheit ist der gemeinsam genutzte kleine Studioraum, in dem jede Menge Fotoequipment zur Verfügung steht. 

(c) Leuchtturm, Level1 GmbH

Gratis WLAN – verlässlich und schnell

Es muss aber nicht immer ein Co-Working Space sein. An vielen Tagen genügt ein verlässliches WLan und eine Steckdose in Reichweite um das digitale Tagwerk zu verrichten. 

CityWLAN an zentralen Orten in der Stadt

Eines der schnellsten CityWlan Netze Österreichs findet sich an den meistfrequentierten Orten Klagenfurts. Am Neuen Platz, Alten Platz, Benediktinerplatz, Kardinalplatz, Heuplatz, Pfarrplatz, in der Bahnhofstraße, im Strandbad, im Hallenbad und am Heiligengeistplatz ist das Glasfasernetz durch 25 Access Points verfügbar.

Businessbeach

Im Strandbad Loretto finden sich erstens alle, denen das große Strandbad Klagenfurt in der Ostbucht zu viel des Guten ist, und zweitens vor allem Studenten und junge Selbstständige, die den dort stationierten Businessbeach nutzen wollen. Im Badeintritt inbegriffen ist ein leistungsstarkes und vor allem sicheres WLAN, ein Spind für Laptop und Wertsachen während man sich im See abkühlt, und ein großer schattiger Arbeitsplatz in der Wiese – mit Blick auf den Wörthersee!

Business Beach Loretto
(c) Arnold Pöschl

Arbeiten im Kaffeehaus

Die Innenstadt hat einige gemütliche Cafés zu bieten, die gratis Internet zum Kaffee anbieten, und wo es auch ein paar Plätze mit Steckdosen in Reichweite gibt. Meine beiden Favoriten: Verlässlich geöffnet an 7 Tagen die Woche hat die Hafenstadt Urban Area in der Villacherstraße, wo sich das ganze Lendhafenviertel herumtreibt. Im como in der Bahnhofstraße, wo das Kardinalviertel beginnt, gilt Selbstbedienung, das ist beim Arbeiten besonders angenehm!

(c) Hafenstadt

Work-Life Balance

Das Zauberwort lautet: Work-Life-Balance. Es hätte nicht viel Sinn, einen Sommer in Klagenfurt zu verbringen und dann ausschließlich zu arbeiten.  Es gibt jede Menge legendäre After Work Locations in Klagenfurt, egal ob in der City oder der Ostbucht des Wörthersees. 

“All work and no play makes Jack a dull boy” – Englisches Sprichwort

Dabei geht es nicht ausschließlich um einen gemütlichen Drink am späten Nachmittag, Sie finden Anschluss beim Yoga oder in der Kletterhalle und lassen es sich einfach an jedem Tag der Woche gut gehen! Es folgen ein paar meiner besten Tipps für die After-Work Freizeitgestaltung, freie Tage, oder zwischendurch!

Nicoya Yoga

Die altindische Yogaphilosophie wurde in den letzten Jahrzehnten von den Westlern vor allem in Kalifornien ordentlich entmufft. Und ja, mittlerweile hat die globalisierte, trendige Mischung aus Self Care, Entspannung und Workout auch in Klagenfurt eine Handvoll moderner Yogastudios entstehen lassen. 

Seit ich selbst angefangen habe zu praktizieren, schaue ich eigentlich überall auf der Welt, wo ich gerade bin, ob es in der Nähe ein Yogastudio gibt, wo man sich online in offene Kurse einbuchen und am Besten auch gleich bargeldlos zahlen kann. In Klagenfurt nutzen die meisten Studios die Software von Eversports, so auch meine Homebase für Yoga in Klagenfurt: Nicoya Yoga. 

Im Nicoya wird hauptsächlich Vinyasa Yoga geübt, es darf also schon mal ein bisschen sportlich werden. In den Sommermonaten gewinnt das Boutique Studio in bester Innenstadtlage vor allem durch den grünen Innenhof, wo man im kühlen Gras üben kann. 

Über die Homepage des Studios oder die Eversports Smartphone App finden Sie hoffentlich den passenden Yogakurs für Sie, und vielleicht sehen wir uns dann dort!

Wer sein Yoga am liebsten in der Früh erledigt, und dann zur Arbeit (oder zum Frühstück) übergeht, der besucht das Yoga in der Hafenstadt.

Boulderama

Mit dem E-Scooter oder dem Fahrrad gut aus der Innenstadt oder vom See erreichbar ist das Boulderama, das sympathische Kletterzentrum in Klagenfurt. Das Klettern überhaupt, und das Bouldern im Speziellen, sind zwei der am schnellsten wachsenden Trendsportarten weltweit. Überall schießen Kletterhallen aus dem Boden und auch Klagenfurt hat ein solches Prunkstück auf Lager.

Auf insgesamt 2.000m² finden sich  200 Boulderprobleme, 150 Kletterrouten bis 17,5m Höhe, ein 8,5m hoher Free Solo Turm und vieles mehr, unter anderem vier Sicherungsautomaten für Einzelgänger*innen. Es dauert aber nie lange, bis man im Boulderama zu plaudern beginnt und sich nach dem Training in der Lounge auf ein Getränk niederlässt. Und wen hier der Hunger überkommt, der kann sich respektable Kärntner Käsnudeln schmecken lassen!

Sundowner 

In Klagenfurt herrscht südländisches Flair, dazu gehört es auch nach der Arbeit einen Drink zu nehmen und den Tag in der Stadt oder am See ausklingen zu lassen. Direkt am See liegt das Restaurant Maria Loretto mit ausgezeichneter Küche und einem unbezahlbaren Blick aufs Wasser. Am besten kommen Sie hierher direkt vom Businessbeach, Profis haben ein schickes, knitterfreies Oberteil immer dabei. 

Die Innenstadt hat mit der Bar 19null7 eine mega Aussicht von der Rooftopbar am Dach des Hotels Moser Verdino am Fleischmarkt aus zu bieten. Dort lässt es sich ganz wunderbar langsam runterfahren und bei einem Glas Wein oder einem der leckeren Brote den Sonnenuntergang beobachten.

Arbeiten, leben und feiern!

Ich hoffe, meine kleinen Anregungen haben Ihnen Lust auf den Sommer in der Stadt gemacht. Egal, ob Sie den ganzen Sommer bleiben, einfach nur eine feine Woche hier verbringen wollen, oder wie ich hier wohnen und das unvergleichliche Lebensgefühl unserer Stadt neu kennenlernen wollen.

Haben Sie einen lässigen und produktiven Sommer in Klagenfurt!

Das könnte Sie auch interessieren

Urlaubsland Österreich

Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Urlaubsland Österreich

Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!
X