Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print
Stadtgalerie Eingang, Tür, Außenansicht, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Ausstellung, Galerie, Kunst, Skulpturen, Installationen, Bilder, Malerei, Fotografie
(c) Klagenfurt Marketing

Kunst Kunst Kunst! Klagenfurts Galerien und Museen – jetzt (zum Großteil) mit freiem Eintritt!

Zur Freude aller Interessierten bietet Klagenfurt der Kunst von einst und dem Zeitgenössischen aktive und lebendige Foren. Diese finden Sie in den folgenden Galerien und Museen.

In Klagenfurt findet man das ganze Jahr über spannende, bereichernde  Ausstellungen. Ob es am charakteristischen weichen Licht liegt, an der lieblichen, abwechslungsreichen Landschaftsumgebung, an den unverwechselbaren Physiognomien, an der Nähe zum Süden – Kärnten zeigt sich seit Jahrhunderten attraktiv für die bildenden Künstler.

Plus: wir haben natürlich die aktuellsten Ausstellungs-Tipps für Sie gesammelt!

Museum Moderner Kunst Kärnten

Das Museum Moderner Kunst Kärnten ist ein Ort der Vielfalt. Das Haus widmet sich der Sammlung, Bewahrung, Erforschung, Dokumentation und Vermittlung sowie der allgemeinen Förderung moderner und aktueller zeitgenössischer, bildender Kunst.

Auf 1000 Quadratmetern präsentiert das Team des MMKK in der zentral gelegenen Klagenfurter Burg in Einzel- und Themen-Ausstellungen regionale, nationale und internationale Positionen. Die mit Fresken des Kärntner Barockmalers Josef Ferdinand Fromiller ausgestattete Burgkapelle steht den Künstlern als experimenteller Raum für ihre Ideen und Interventionen oder Installationen zur Verfügung.

MMKK, Museum Moderner Kunst Kärnten, Ausstellung, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Galerie
(c) Ferdinand Neumüller

Schwerpunkt für das Programm bilden die eigenen Sammlungsbestände des Landes Kärnten. Darunter befinden sich Werke renommierter Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts, viele davon mit starkem Kärnten-Bezug wie zum Beispiel die Granden der Klassischen Moderne Anton Kolig, Franz Wiegele, Herbert Boeckl, Werner Berg (um nur einige wenige zu nennen) und die folgende Generation – darunter Hans Bischoffshausen, Bruno Gironcoli, Kiki Kogelnik, Arnulf Rainer, Hans Staudacher – noch später die Zeitgenossen wie etwa Hans Schabus, Esther Stocker, Suse Krawagna und Heimo Zobernig. Ein wunderbares Kaleidoskop der Entwicklung.

Zur Zeit läuft eine große Ausstellung der Reihe “fokus: sammlung” und verspricht spannende Einblicke – die Schau widmet sich dem umfassenden und heterogenen Bereich des Ungegenständlichen. Mit dem Untertitel „Geometrie und Konzept“ werden Positionen zusammengefasst, die sich auf die systematische Auseinandersetzung mit Farbe, Form, Fläche und Raum beziehen, auf einem logisch-mathematischen Prinzip beruhen und sich eines minimalistischen bildnerischen Vokabulars bedienen.

Geometrische Elementarformen und reduzierte Farbigkeit stehen im Nachhall der stilbildenden Strömungen von Konstruktivismus und Konkreter Kunst (der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts) wie der darauf folgenden Entwicklungen amerikanischer Farbfeldmalerei, Minimal und Optical Art sowie konzeptueller Tendenzen.

Im Treffpunkt Burgkapelle ist aktuell “71 . MEMORY BOX” von Michael Kos ausgestellt. Die Installation ist eine künstlerische Denkmalsetzung, die an das tragische Ereignis vom 26. August 2015 in Burgenland erinnern soll. 71 Flüchtlinge aus Afghanistan, aus Syrien, aus dem Irak und dem Iran kamen an diesem Tag auf den Weg nach Österreich in einem versperrten Kühllastwagen ums Leben. 

Beide Ausstellungen können bis zum 2. Mai 2021 besucht werden.

Museum Moderner Kunst Kärnten
Burggasse 8, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
mmkk.ktn.gv.at

Stadtgalerie

Die Stadtgalerie im ehemaligen Siechenhaus hat den Ruf der Avantgarde-Institution erworben und sich auf die Präsentation internationaler Moderne spezialisiert.

Kuratiert werden Ausstellungen mit Werken der klassischen internationalen Moderne. Bisher waren dies zum Beispiel Andy Warhol, Egon Schiele, Max Ernst, Daniel Spoerri, Henri Toulouse-Lautrec. Auch Emerging Artists vor allem aus dem europäischen Raum wie etwa Jim Avignon, Marie-Claire Baldenweg, Katrin Bremermann, Eckart Hahn. Weiters Themenausstellungen aus dem Archiv Kunstmetropole Wien 1900-2000, Die Geburt der Moderne, Japanische Holzschnitte, Künstlerkolonie Worpswede.

Stadtgalerie Eingang, Tür, Außenansicht, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Ausstellung, Galerie, Kunst, Skulpturen, Installationen, Bilder, Malerei, Fotografie
(c) Klagenfurt Marketing

Die Vertreter der Genres Malerei, Skulptur, Fotografie und neue Medien kommen abwechselnd zum Zug.

Das Living Studio der Stadtgalerie – ein Kunstraum im Kunstraum sozusagen – versteht sich als Plattform vor allem für junge Künstlerinnen und Künstler. Die aktuelle Ausstellung “Streifen” ist von Marianne Bähr.

Seit 1. Oktober dürfen wir uns über eine Ausstellung zur Historie und komplexen Beziehungs-Thematik zwischen Kärnten und seinen Kärntner Slowenen freuen. Unter dem Titel “Kärnten – Koroska von A bis Z” orientieren sich die Kuratoren an einem Glossar von Begriffen, die für den “Mythos” Kärnten stehen. Abwehrkampf, Minderheit, Ortstafel, Partisan, Volksabstimmung und Zweisprachigkeit werden ebenso bearbeitet wie Chor, Denkmal, Fremdenverkehr und Wörthersee.

Stadtgalerie, Kärnten Koroska, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Ausstellung, Galerie, Kunst, Skulpturen, Installationen, Bilder, Malerei, Fotografie
(c) Gerhard Maurer

Die Schau versucht sich an einer ironisch-distanten Auseinandersetzung mit der Entwicklung der letzten 100 Jahre und beschäftigt sich auch mit Zukunftsperspektiven.

Beide Ausstellungen wurden verlängert und sind nun bis einschließlich 21. März 2021 bei freiem Eintritt zugänglich.

Stadtgalerie
Theatergasse 4, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.stadtgalerie.net

Alpen-Adria-Galerie

Hübsch erhöht gelegen am Theaterplatz lädt die ebenfalls von der Stadtgalerie bespielte Alpen-Adria-Galerie ein zu einer weit gespannten Bandbreite von Ausstellungstopoi. Malerei, Grafik, Skulptur, Mode und Design bis hin zu neuen Medien werden hier wohl aufbereitet vermittelt.

Vom 09. Februar bis 02. April 2021 können “Arbeiten auf Papier / Dela Na Papirju 1961-2021” von Valentin Oman bestaunt werden. Der Eintritt ist frei.

Alpen-Adria-Galerie
Theaterplatz 3, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.stadtgalerie.net/alpen-adria-galerie

Alpen Adria Galerie, Valentin Oman, Bilder an der Wand, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Ausstellung, Galerie, Kunst, Skulpturen, Installationen, Bilder, Malerei, Fotografie
(c) Klagenfurt Marketing

Landesmuseum Kärnten

Nach der funktionellen Um- und Neugestaltung werden die umfänglichen Sammlungen des Mehrspartenhauses wieder für das Publikum zugänglich sein.

Bis dahin lohnt sich der Abstecher in die Außenstellen in Klagenfurt und der näheren Umgebung, vor allem in einen ganz besonderen Prunksaal: Der Große Wappensaal im Landhaus zählt mit seinen 665 Wappen und dem Fürstenstein zu den wichtigsten Zeitzeugnissen des Landes. Josef Ferdinand Fromiller, der bekannteste Kärntner Barockmaler, hat die Wappen in handwerklicher Präzision und barocker Üppigkeit für unzählige Fürsten und Adelshäuser gemalt und damit einen der prächtigsten und eindrucksvollsten Säle des Landes geschaffen.

Wappensaal, Landhaus, Landesmuseum, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Ausstellung, Galerie, Kunst, Skulpturen, Installationen, Bilder, Malerei, Fotografie
(c) Peter Germ-Lippitz

Ein weiterer Hinweis: Das Stammhaus Rudolfinum des Landesmuseums Kärnten ist derzeit wegen Generalsanierung geschlossen.

www.landesmuseum.ktn.gv.at

Galerie 3

Als „Juwel im Kärntner Kulturbetrieb“ wurde die Galerie am Alten Platz schon bezeichnet. Kein Wunder – denn hier sitzen hohe Kompetenz und Risikofreude.

Die Galerie 3 rüstet sich nun für die Ausstellung “Kratzien” mit Werken der Zeichnerin Michaela Polacek und der Performerin und Medienkünstlerin Evamaria Schaller. Im Rahmen der ersten Ausstellung 2021 werden hiermit zwei sehr unterschiedliche Positionen in Beziehung gesetzt: Filigrane Figuren, Strukturen und Wesen in schwarz-weiß mit Tusche auf oft großformatigem Papier treffen auf Film, Fotografie und Performance-Kunst.

Galerie 3, Eva Maria Schaller, die heiligen drei Königinnen, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Galerie
(c) Simohammed Fettaka

Im Lichthof zu sehen: Eine Skulptur und Installation als “wärmendes Nest” vom Dou Jellyspoor alias Evamaria Schaller und Andreas Gehlen, die zum Aufenthalt im Freien einlädt.

Die Ausstellung eröffnet am 19. Februar und läuft bis 06. April 2021.

Öffnungszeiten: Mi bis Fr 10:30 – 12:30 und 15:00 – 18:00, Sa 10:30 – 12:30

Galerie 3
Alter Platz 25 / 2.Stock (Lift), 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.galerie3.com

Kunstraum Walker

Der Kunstraum Walker wurde 2010 als urbane „Außenstelle“ der in Schloss Ebenau im Rosental ansässigen Galerie Walker gegründet. Seitdem kuratiert Carolin Walker in dem temporär geöffneten Raum immer wieder unterschiedliche zeitgenössische Kunstprojekte von arrivierten nationalen und internationalen Künstler*innen. Mit seinem Schaufenster-Charakter lädt der Kunstraum jederzeit zu einem Lokalaugenschein ein.

Derzeit sind im Kunstraum kleinformatige Materialbilder von Bernard Aubertin und raumgreifende Skulpturen von Bruno Gironcoli zu sehen.

Kunstraum Walker
Dr. Richard-Wagner-Straße 3, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.galerie-walker.at

Galerie Walker, Kunstraum Klagenfurt, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Ausstellung, Galerie, Kunst, Skulpturen, Installationen, Bilder, Malerei, Fotografie
(c) Bernhard Aubertin

Architekturhaus Kärnten

Der so genannte „Napoleonstadel“ wurde 1847 vom friulanischen Baumeister Alois Cargnelutti erbaut und 1992 von der Zentralvereinigung der Architekten als „Haus der Architektur“ adaptiert. Das Haus wurde unter Denkmalschutz gestellt und mit der Vision eines offenen Architektur-Magazins eröffnet. Mit der Nähe zum Künstlerhaus, zu Stadthaus, Stadttheater und Stadtgalerie schloss sich ein bauliches Quadrat, das in zentraler Dichte Kultur anbietet.

Haus der Architektur Klagenfurt, Architekturhaus, Napoleonstadl, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Galerie, Ausstellung, Museum, Bilder, Fotografie, Skulptur, Installation
(c) Gisela Erlacher

25 Jahre danach hat sich das Haus zu einem lebendigen Kulturort entwickelt. Das Gebäude selbst und sein Ausstellungsraum sind einer der wichtigsten Baukultur-Schätze in der Landeshauptstadt. Mit über 60 Veranstaltungen im Jahr, darunter Ausstellungen, Exkursionen, Debatten, Vorträge, Kinderworkshops und Tagungen zu aktuellen architektonischen Themen wie Raumordnung oder Nachhaltigkeit hat sich das Architekturhaus Kärnten, auch im regen Austausch mit italienischen und slowenischen Institutionen, als wichtige Plattform für Baukultur etabliert. Darüber freuen sich 8000 Besucher jährlich.

Architekturhaus Kärnten
St. Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.architektur-kaernten.at

Robert Musil Literaturmuseum

Noch schnell ein Abstecher von der bildenden Kunst in den Kosmos der Worte! 

Das „Robert-Musil-Literatur-Museum“ sollte man nicht verpassen. Das Zentrum für Freunde edler Prosa und Dichtung wurde im Klagenfurter Geburtshaus des österreichischen Autors – und Klassikers der Moderne – Robert Musil installiert. Das 1867 errichtete Gebäude wurde von der Stadt Klagenfurt in den Jahren 1996/1997 zu einem modernen Zentrum für Literatur ausgebaut, um für das Museum und für das Robert Musil-Institut für Literaturforschung der Universität Klagenfurt neue Räume zu adaptieren.

Musilmuseum, Außenansicht, Haus, Gebäude, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Ausstellung, Galerie, Kunst, Skulpturen, Installationen, Bilder, Malerei, Fotografie
(c) Dieter Resei

Das von der Kulturabteilung der Stadt Klagenfurt geführte Literaturmuseum zeigt  ständige Ausstellungen zu Robert Musil, Christine Lavant und Ingeborg Bachmann. Dokumentationen, Fotografien, Manuskripte sind ebenso zu sehen wie eine Bibliothek mit Werken. Im Musil-Museum wird auch ein Literaturkurs für junge Autoren organisiert – diese Initiative findet alljährlich im Vorfeld der Lesungen und Diskussionen um den Ingeborg-Bachmann-Preis statt.

Besucher und Besucherinnen sind aber auch jederzeit dazu eingeladen es sich in der Literaturlounge inmitten der ausgestellten Werken gemütlich zu machen, zu verweilen und in Büchern zu schmökern, die in der Bücherwand rund um den Eingang getauscht, geliehen und abgegeben werden können. Literatur wird hier in vielen Formen zugänglich gemacht. 

Robert Musil Museum, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Musilmuseum, Schmeichelzimmer, Sofa, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Galerie
(c) Dieter Resei

Bei freiem Eintritt kann im Museum aktuell die Installation “Schmeichelzimmer” von dem Künstler-Duo 1000& (Irmgard Siepmann 1951-2020 und Martin F. Hahnl) besucht werden, die sich anlässlich zum 140. Geburtstag von Robert Musil intensiv mit dessen Werken beschäftigt haben. Zu sehen sind künstlerisch umgesetzte WortBilder, die aus “Dem Mann ohne Eigenschaften” entstammen und von Mehrdeutigkeit kaum zu übertreffen sind.

Robert Musil Literatur Museum
Bahnhofstraße 50, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.musilmuseum.at

Meine ganz persönliche Empfehlung

Für mich ist der Besuch im MMKK bei jedem Besuch in Klagenfurt einfach ein MUSS. Schon als Kind habe ich mit meinem Vater – dem Kunsthändler Rolf Prause – viele Sonntag- Vormittage in diesem Haus verbracht. Für alle, die sich daran erinnern: damals hiess es noch Kärntner Landesgalerie. Ende der 1970er Jahre konnte ich unter dem engagierten Leiter Karl Newole, selbst Bildhauer, ein Praktikum dort absolvieren und habe mich daraufhin für das Studium der Kunstgeschichte entschieden. 

Hier darf ich Ihnen noch einen Link zum Überblick über Museen und Galerie in Klagenfurt anschliessen: www.kultur.klagenfurt.at

Damit Sie Ihren Besuch der Galerien und Museen ohne Bedenken genießen können, beachten Sie bitte die aktuellen COVID-19-Bestimmungen, die Sie auf den Websiten der Kunsteinrichtungen finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

X