Salon Inge – viel mehr als Literatur

Rund um die 46. Verleihung des Ingeborg-Bachmann-Preises in Klagenfurt findet nun schon traditionell ein abwechslungsreiches Kaleidoskop an Veranstaltungen statt. Salon Inge steht als Überbegriff für das fantasievolle und vielfältige literarische, musikalische und dramatische Rahmenprogramm rund um die Tage der deutschsprachigen Literatur, die von 15. bis 26. Juni 2022 Klagenfurt in Bann halten werden.

Die charmante Namensgebung „Salon Inge“ für den Reigen an Lesungen, Konzerten, Inszenierungen und Performances rund um den Bachmannpreis, schafft Assoziationen zu den unterhaltsamen intellektuellen und kulturaffinen Cercles in den Berliner, Wiener oder Pariser Salons vergangener Tage. Wie dermaleinst kommen in Klagenfurt an den unterschiedlichsten Orten unterschiedlichste Menschen zusammen, um unterschiedlichste Darbietungen zu erleben und sich möglichst lebhaft darüber auszutauschen.

Salon Inge, Rahmenprogamm zu den 46. Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt


Wir stellen Euch hier einige Highlights und zu erwartende Abenteuer vor, das gesamte, enorm umfangreiche Programm und alle Details zum Wann & Wo findet ihr im ausführlichen Programm.

Soft-Eröffnung von Salon Inge – Wenn Worte zu Bildern werden

Der Auftakt für Salon Inge findet am 15. Juni 2022 im Musil-Haus statt – mit der Eröffnung der Ausstellung 10 Jahre Wort im Bild. Über diese Zeitspanne hat die Initiatorin, Fotokünstlerin Eva Asaad einen internationalen Wettbewerb geleitet, der den aufregenden Dialog von Literatur und Fotografie in Szene setzt: „Die Geschichten, Romane oder Gedichte inspirieren zu interessanten fotografischen Sichtweisen und rücken damit auch die Literatur ins Blickfeld des Betrachters.“

Mag etwas abgedroschen klingen, aber ein Bild sagt eben zuweilen wirklich mehr als 1000 Worte … lasst Euch entführen in die sinnliche Welt bildlicher Darstellung von Texten!

Von 20. bis 27. Juni sind die 100 prämiierten Fotos an mehreren Orten ausgestellt, so u. a. im Künstlerhaus, Café Kamot im Burghof, Lebensraum Bahnhofstrasse 13, BV-Galerie und ab dem 22. Juni beim Public Viewing im Lendhafen.

Literatur-Hotspot Lendhafen

Wie gewohnt – und von den Fans ungemein geschätzt – organisiert der Verein Lendhauer das Public Viewing der Lesungen des Bachmann-Wettbewerbs im Lendhafen, der denkbar romantischsten und gemütlichsten Outdoor-Bibliothek. Im Liegestuhl lässt sich’s neben vielen Gleichgesinnten den internationalen literarischen Genüssen und den Podiumsgesprächen, übertragen aus dem ORF Theater Kärnten, wunderbar stresslos folgen. Sechs Autorinnen und acht Autoren lesen aus ihren Werken, auf die Vorträge folgen Diskussionen der hochkarätig besetzten Jury.

Das Literaturpopquiz von Tex Rubinowitz, Cartoonist und Bachmannpreisträger von 2014 und Maik Novotny, Journalist, Autor und zweifacher Sieger des Bachmannwettschwimmens wird heuer am Freitag, 24. Juni erstmals nach sieben langen Jahren wieder stattfinden! Spielernaturen dürfen sich auf knifflige Fragen freuen, die Musik und Wort einander näherbringen – Franz Kafka und Gitte, Metallica und Bertolt Brecht, ABBA und Günter Grass – rätselhaft, wie das zusammen geht.

Bereits am ersten Leseabend Donnerstag werden die beiden nach dem Motto „A Song for Ingeborg“ aus ihrer stattlichen Plattensammlung hemmungslos auflegen …

TOP FM4 live beim Bachmannpreis

Die TOP FM4 Crew packt ihr Gala-Zelt und fährt damit in den Lendhafen Klagenfurt um am Freitag, dem 24. Juni live zu senden!
TOP FM4 ist eine ebenso gewagte wie gelungene Mischung aus Latenight-Talkshow und Comedy mit den Spezialgebieten (selbst komponierter) Musik und Nerdtum. Die beiden Moderatoren Hannes Duscher und Roland Gratzer haben das Format TOP FM4 schon mehrmals für Außeneinsätze mit Livepublikum adaptiert. Dazu gehören Shows in Dorfdiscos, bei Sportevents und schon dreimal beim Bachmannpreis in Klagenfurt. Auch heuer gibt es wieder Interviews mit Kandidat*innen, Juror*innen und wer halt sonst so vor Ort ist. Außerdem jede Menge Interaktion mit dem Publikum, mindestens ein Quiz und (maximal) zwei schnell geschriebene Hits, die dem Bachmannpreis ein musikalisches Denkmal setzen.

top fm4 bei Salon Inge im Lendhafen Duscher_Gratzer_Pressefoto_Credit_Christian Stipkovits

Und was braucht ein Literaturwettbewerb zur emotionalen Vorbereitung? Richtig, einen #twitteraturwettbewerb. Wie im letzten Jahr kürt TOP FM4 den besten 140-Zeichen-Text, der bis eine Minute vor Sendungsbeginn via Social Media einlangt. Teilnahmebedingungen: die Hashtags #tddl und #tddt verwenden, maximal 140 Zeichen und falls abgeschrieben, bitte zitieren nicht vergessen. Wer den Bachmannpreis im Griff haben will, sollte diese Gala ernst nehmen.

Die erste Kärntner Lesebühne in der Hafenstadt

„Let’s get social“ ist das Motto der Urban Area Hafenstadt mit ihren respekt- und liebevoll renovierten Docks für Gastronomie, Kultur und Co-Working.

Mit der Wörtherlese(e) Bühne springen wir genau dort, auf Dock 04, am Freitag, 17. Juni schon mitten hinein ins Literaturvergnügen: Mit der samtig-stimmgewaltigen Tara Meister, der beseelt-authentischen Trisha Radda, dem bombastisch-basslastigen Lukas Hofbauer und dem geistreich-verspielten Klaus Lederwasch haben sich vier Künstler*innen zusammengetan, um Lesungen echtes Leben einzuhauchen! Das Publikum wird bei den poetischen Performances miteinbezogen, das sorgt bestimmt für Überraschungen.

Hafenstadt Urban Area
Villacher Straße 16-18, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.hafenstadt.at

Hafenstadt_Lesebuehne (c) Carmen Kassekert
Hafenstadt_Lesebuehne (c) Carmen Kassekert

Bachmann-Führungen: Was weißt Du über Ingeborg?

Über die Klagenfurter Jugend der berühmten Dichterin und Schriftstellerin ist viel gesprochen, gemutmaßt und spekuliert worden. Umso erhellender, wenn man versucht, sich selbst ein Bild zu machen, sich an ihr wichtigen Orten aufzuhalten und in Situationen hineinzufühlen – finde halt ich. Gelegenheit dazu erhält man beim Versuch, den Spuren des Kindes und des Teenagers Ingeborg in und um Klagenfurt zu folgen und Schauplätze aus ihren Werken zu besichtigen. Austria Guide Susanne Schlager hat sich einiges dazu ausgedacht.

das rosarote Haus von Ingeborg Bachmann, Hausnummer 26 mit grünen Fensterläden
Bachmannhaus (c) Musil Museum

Für diese Führungen am Freitag, 24. Juni um 15.00 Uhr und Samstag, 25. Juni um 11.00 Uhr (Treffpunkt Literaturmuseum Musil Haus) solltet Ihr Euch am Vortag unbedingt beim Klagenfurt Marketing unter office@klagenfurtmarketing.at anmelden.

Wer sich gerne selbst auf den Weg zu wortkräftigen und schöpferischen Orten machen möchte, kann hier den Spuren großer Künstler und Künstlerinnen folgen.

Möge die Magie der Worte mit uns sein!

Kinder und Jugendliche, die (heimlich?) Geschichten verfassen, haben dieses Jahr die Möglichkeit, ihre Texte interessierten Zuhörern selbst vorzulesen. Das könnten spannende Stunden werden, vielleicht bist Du ja das kommende schriftstellerische Talent? In ihrem Phoenix Book Café am Alten Platz wird Josie Engl die Lesungen moderieren, bring Deinen Text einfach mit und trau Dich! Freitag, 24. Juni, 16.30 Uhr.

Phoenix Book Café
Alter Platz 24, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.phoenixbookcafe.com

Ob noch mehr Wett-Lesen, Buchvorstellungen, satirische Analyse, Dramatisiertes, Tänzerisches, Soundtracks und Melodiöses (genial: Die fliegende Frieda, eine Performance der 26 Kinder-Kurz-Geschichten der bedeutenden Wiener Feministin Elfriede Gerstl wider anerzogenes Rollenverständnis) – die Juni Tage in Klagenfurt stehen ganz im Zeichen frischer, lebendiger kultureller Verknüpfung.

Die Fliegende Friede ist übrigens auch Teil der Veranstaltungsreihe Drachenjagd, einem sommerlichen Nachmittagsprogramm für Kinder im Juni in der Innenstadt mit freiem Eintritt.

Der 25. Klagenfurter Literaturkurs

Die für diesen Jahrgang von den Tutoren Anette Hug, Thomas Lang und Josef Winkler ausgewählten neun Stipendiat*innen und somit junge Schriftsteller von hoch interessantem Potential lesen ihre Texte – und zwar am Mittwoch, 22. Juni ab 14.00 Uhr im Musil-Museum.

Musil Museum
Bahnhofstraße 50, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.musilmuseum.at

Lesung der Stipendiaten und Stipendiatinnen (c) Musil Museum
(c) Musil Museum

Wir sehen uns im Salon Inge

Ingeborg Bachmann hätte es sich wohl kaum vorstellen können – im Juni 2022 darf sich Klagenfurt wieder als ein Mittelpunkt der literarischen Welt präsentieren.

Wir hoffen, einen kleinen Einblick in das umfangreiche Rahmenprogramm zu den 46. Tage der deutschsprachigen Literatur gegeben zu haben.

Wie schon erwähnt, solltet Ihr Euch unbedingt den Folder mit allen Informationen rund um die Tage der deutschsprachigen Literatur zu Gemüte führen, um die ganze große Zahl der vielversprechenden Initiativen zu überblicken.

Das könnte Sie auch interessieren

X