Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Print Friendly, PDF & Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Print Friendly, PDF & Email
Der Skatepark im Europapark (c) Johanna Wohlfahrt
(c) Johanna Wohlfahrt

Diese Trendsportarten solltest du in Klagenfurt ausprobieren

Klagenfurt ist nämlich voller Gelegenheiten auf neue sportliche Erfahrungen. Trendsportarten nennen das die Auskenner. Wer immer schon mal wissen wollte, wie man einen Pumptrack fährt, mit welchen Übungen man an Freiluft-Stangengerüsten seine Muskeln stählt oder welche Mentaltricks bei der Balance auf der Slackline helfen, sollte folgende Adressen und Namen in Klagenfurt kennen.

Das gilt übrigens auch für Leute jenseits der Pubertät. Trendsportarten haben es so an sich, dass sie zwar oft in der Jugendszene ihre Karriere starten, bald aber schon im Mainstream ankommen. Wer also morgen mit von der Partie sein will, sollte heute seine ersten Gehversuche in einem neuen Sport machen.

Jumpen, Parcour, Pumptrack: Zwei neue Trampolinparks

In Klagenfurt könnt ihr bald zwischen zwei Trampolinparks wählen. Der neue „Jumpdome“ hat in diesem Jahr in der Magazinstraße seine Pforten geöffnet. Als Kärntens größter und modernster Indoor Funpark bietet er allen Bewegungstalenten von ganz jung bis ganz alt Spaß und Action. Mit Trampolinen unterschiedlicher Größen und Arten, eine Parcour-Box, eine Boulder-Wall, aber auch ein Kids Playground können alle Familienmitglieder je nach Lust, Laune und Fitness ihrem Bewegungsdrang nachgehen. Auch wenn das Wetter mal nicht so mitspielt. Ist ja alles indoor.

Jumpdome Klagenfurt
Magazingasse 14, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.jumpdome.at

Noch 2021 ist das Opening der „Jumpworld One“ neben dem Wörthersee-Stadion am Südring geplant, ebenfalls ein riesiger neuer Trampolinpark, der auch Bewegungsmöglichkeiten im Außenbereich bietet. Neben Trampolinen und einer riesigen Parcour-Area wird vor der Tür ein Pumptrack angelegt, der 365 Tage im Jahr zugänglich sein soll. Man kann ihn mit dem gewöhnlichen Fahrrad befahren, oder aber mit Sooter, Roller, Inlineskates oder BMX. Slacklines, ein Bistro und ein Playground für die Kleinen runden das Angebot familientauglich ab.

jumpworld one, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Frühling, Kinderprogramm, Ferien, Vergnügungspark
(c) Jumpworld one

Jumpworld One
Südring 209, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.jumpworld.one

Slacklines, Calisthenics, Skaten: Trendsportzone Europapark

Frei zugängliche, unterschiedlich lange Slacklines gibt’s im Europapark Klagenfurt, der sich immer mehr zur Outdoor-Trendsportzone der Stadt entwickelt. Immer wieder üben kleine Gruppen das Balancieren über die Lines, die gleich anschließend an den großen Kinderspielplatz gespannt wurden. Da kann man als Beobachter den einen oder anderen Trick zum Thema Gleichgewicht aufschnappen.

(c) Johanna Wohlfahrt

Im eingezäunten Bereich gleich gegenüber sind zwei Trendsport-Hotspots der Stadt beheimatet. Zum einen der Calisthenics-Park, Stichwort Street-Workout. Trainiert wird hier an unterschiedlichen Stangenaufbauten wie Freestyle Bars, Pull-Up Bars, Klimmzug-Leitern oder Sprossenwänden – und zwar nur mit dem eigenen Körpergewicht. Dieses intensive Ganzkörpertraining zielt vor allem auf motorische Fähigkeiten, Muskelaufbau und Ausdauer ab.

Tipp: Wer sich mit anderen Calisthenics-Fans in Klagenfurt digital und im echten Leben vernetzen möchte, kann sich der Facebook-Gruppe von „StreetWorkOut Carinthia“ anschließen. Da tummeln sich viele mit demselben Fitness-Mindset. Einen weiteren Calisthenics-Park gibt’s im übrigen seit vergangenen Herbst auch in Zentrumsnähe: Im Park im Stadtgraben wurde eine 154 Quadratmeter große Fitnessanlage für Eigengewichtsübungen an frischer Luft eröffnet.

Calisthenics Park Klagenfurt im Stadtgraben
(c) @streetworkoutcarinthia

Zurück zum Europapark. Der Trendsport, der von allen am weitesten hörbar ist, spielt sich im dortigen Skatepark ab. An kleinen und großen Hindernissen –  von der Mini-Rampe bis zur großen Halfpipe – kann hier kostenfrei am eigenen Können gefeilt werden. Egal, ob man am Skateboard, per Scooter oder Roller bzw. Bike oder Inlineskates über die 5.000 Quadratmeter rollt. Auch nur als Zuschauer vorbeizuschauen zahlt sich aus. Die Tricks und Stunts der Funsportler sind lustig zum Zuschauen.

(c) Johanna Wohlfahrt

Neue Skatehalle im Megapoint, neuer Skateplatz in Feschnig

Wenn das Wetter mal nicht ideal ist, können Skater in die runderneuerte Skatehalle im Megapoint am Messegelände ausweichen. 

In drei Monaten Umbauzeit wurde der einzigen Skatehalle Kärntens ein komplettes Upgrade verpasst. Das neue Set-Up besteht aus einer vollflächigen Holzkonstruktion und bietet ein smoothes Fahrgefühl und angenehme Übergänge. Sogar der Fingerboard-Park wurde einem ordentlichen Facelift unterzogen.

Mit der Wiedereröffnung des Megapoint soll auch das Kursangebot wieder gestartet werden, extra dafür wurden Skateboards, BMX-Räder und Scooter für Einsteiger in diesen Trendsport angeschafft.

(c) Megapoint

Megapoint Trendsporthalle
Messeplatz 1, Halle 9, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.megapoint.at

Auch die Sanierung des in die Jahre gekommenen Skateparks in Feschnig (Ecke Feschnigstraße/Waldrandgasse) wurde diesen Sommer abgeschlossen. Er ist anders gebaut als herkömmliche Skateparks, nämlich als Asphaltband, das sich an Skatehindernissen entlangschlängelt. 

Skateboards & Streetwear

Und weil’s gerade dazu passt: Falls ihr Eins-A Ausrüstung samt Ersatzteilen oder hippe Skater-Fashion sucht, schaut mal nach bei Moreboards am Alten Platz. Hier stapeln sich Skateboards, Scooter und Streetwear von allen angesagten Marken.

Alternativ empfehlen wir den Blue-Tomato-Shop in den City Arkaden. Coole Boards, passende Schutzausrüstung und Lässiges für Skater zwischen Hoodies und Sneakers. 

skiausrüstung, klagenfurt, wintersport, winterkleidung, skikleidung, wintersportausrüstung, sportausrüstung, blue tomato, City Arkaden
Blue Tomato City Arkaden (c) Johanna Wohlfahrt

Moreboards
Alter Platz 19, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.moreboards.com

Blue Tomato
Basement City Arkaden, Heuplatz 5, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.blue-tomato.com

Bouldern für Newbies und Auskenner

Wer stattdessen lieber die Wände raufgeht: Auf den 1.300 Quadratmetern des „Boulderama“ warten 200 professionell errichtete Boulder-Herausforderungen, die es zu lösen gilt. Von knifflig bis leicht lösbar ist alles dabei. Das Kursprogramm für alle Könner-Levels startet mit Herbst.

Bouldern im Boulderama in Klagenfurt
(c) Boulderama

Boulderama – Zentrum der Kraft
Raiffeisenstraße 2, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von boulderama.at zu laden.

Inhalt laden

Alternativ empfehlen wir die Naturfreunde Boulderhalle in der Porschestraße. Auf 274 Quadratmetern bei maximaler Höhe von 4,5 Metern gibt’s Highlights wie einen vier Meter hohen Torbogen, der von allen Seiten gebouldert werden kann oder eine 5,6 Meter breite Riesenwalze für einfache und technische Boulder. Offen für jedermann und jedefrau, Naturfreunde-Mitglieder bekommen Ermäßigung.

Naturfreunde Boulderhalle
Porschestraße 15, 9020 Klagenfurt

Trendsport am See: SUP

Ein Versuch nur, und schon ist es Liebe: Stand Up Paddling – kurz: SUP – ist ein Trendsport, wie gemacht für eine Stadt mit Seezugang wie Klagenfurt. Alles was man braucht ist ein wenig Balancegefühl und Körperspannung. Und ein Board samt Paddel natürlich, das man von Mai bis September bei den SUP-Stationen in allen Bädern Klagenfurts (Strandbad, Loretto und Maiernigg) unbürokratisch und stundenweise ausleihen kann.

SUPen im Strandbad Maiernigg mit dem Fanatic SUP Center Kärnten
(c) Fanatic SUP Center Maiernigg

Je nach Fitnesslevel und Eifer wird dann eine entspannende Runde am Wasser oder eine auspowernde SUP-Tour daraus.

Die ganze Stadt als Arena

Wir lernen: Trendsport und Klagenfurt ist eine ergiebige Mischung. Von Slacklinen im Park bis zu Indoor-Paradiesen mit Bouldern oder Springen. Klagenfurt beherrscht viele trendige Sportarten.

Und dann gibt’s einen Trendsport, der sich die Stadt an und für sich zu Eigen macht: Parkour und Free Running, also die teils artistische Überwindung von baulichen Hindernissen in der Stadt durch möglichst effiziente Bewegungsabläufe.

In Klagenfurt gibt es eine kleine, feine Parkour-Szene, deren Mitglieder ihr Können auch gerne in Form von Kursen an andere Jugendliche weitervermitteln – im Rahmen des Kursprogramms des Jugendkultur-Vereins „Urban Playground“. Jugendliche ab 12 können mitmachen.

Trendsportart Parcouring mit dem Verein Urban Playground in Klagenfurt (c) Leon Bernhofer
(c) Leon Bernhofer

Klagenfurt ist Hotspot für Trendsport

Ob bouldern, SUPen, parcouring, Calisthenics, skaten, slacklinen oder trampolinspringen – Klagenfurt hält in der Stadt, in den Parks, in den Hallen und am See für jede*n das Richtige bereit. Es gibt also keine Ausreden mehr, dass Sport nicht auch unheimlich viel Spaß machen kann. Ausprobieren lohnt sich.

Noch mehr Trends und News aus Klagenfurt City findet ihr auch auf unseren Social-Media-Kanälen.

Das könnte Sie auch interessieren

Urlaubsland Österreich

Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Urlaubsland Österreich

Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!
X