Buchen
von
bis
Wetter

c
d

DONNERSZENEN IN INNENHÖFEN

Kärntens Kunstszene in Duo-Formationen in den romantischen Innenhöfen der Stadt Klagenfurt. Mit einem hochkarätigen Programm aus Musik, Theater und Literatur lädt die Kärntner Landeshauptstadt jeden Donnerstag in den Sommermonaten zur "Freiluftkultur" bei GRATIS EINTRITT. Neben einigen „klassischen Höfen“, die in einem Sommerprogramm nicht fehlen dürfen, entführen die Donnerszenen auch in versteckte, teils private Innenhöfe, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

 

 

VERANSTALTUNGSORTE:

MAP Stadtplan final A4 2

 

Programm DONNERSzenen

 

 

 

DONNERSZENEN AM 3.9.

 

Location 1 – Kardinalplatz (HIER)
Kočnik/Quendler
Genre: Fusion

Das Fusion-Duo Kočnik/Quendler wird unter dem Einfluss von Jazz, Fusion, Neo-Soul und fetten Hip-Hop Beats sämtliche Genregrenzen durchbrechen. Jonas Kočnik an den Drums und am Synthbass, Thomas Quendler an den Synths und am Piano: Zwischen Coverversionen von Herbie Hancock, Flying Lotus und Hiatus Kaiyote finden sich auch eigene Kompositionen.

Beginnzeiten: 16:00 / 18:15 / 20:15
Regenlocation: Markuskirche, Kaufmanngasse 11

 

Location 2 – Hof Goldene Gans
Herrengasse 1 (HIER)
Desirée Zott-Mostetschnig (voc), Marko Arich (git)
Genre: Jazz, Indie

Das junge Duo vertont und verbindet ein altes und ein neues Genre: Jazz und Indie.
Von Tuck&Patti bis Bon Iver vertonen Dees und Marko bereits Bekanntes auf ihre eigene Art und Weise und lassen auch die Eine oder Andere Eigenkomposition nicht aus.

Beginnzeiten: 16:30 / 18:00 / 20:45
Regenlocation: Heiligengeistkirche, Heiligengeistplatz

 

Location 3 – Burghof
Burggasse 8 (HIER)
David Edlinger (voc, git) & Michael Wedenig (git, live elec)
Genre: Indie Pop

„Man of Isle“ flattened Line Up: Für diese spezielle Veranstaltung kommt „Man of Isle“ in reduzierter Bandformation und spielt Songs von ihrem Ende 2019 erschienenen Debütalbum „Planting Hearts“: Träumerischer Indie zwischen Verletzlichkeit und Euphorie.

Beginnzeiten: 17:00 / 19:00 / 21:00
Regenlocation: Bürgerspitalkirche, Lidmanksygasse 20

 

Location 4 – Hof Goldener Brunnen
Lidmanskygasse 8 (HIER)
Sir Tralala
Genre: stilpluralistisches WTF

Seit 15 Jahren fühlt sich der Sir auf verschiedensten Bühnen heimisch, von den Tiefen anarchischer Kellerbühnen, bis zu den hochkulturellen Räumlichkeiten des Wiener Konzerthauses, vom Open-Air-Festival bis zum sakralen Kirchenschiff. David Hebenstreit arbeitet im Kontext, und er ist sich und seiner exzentrischen Bühnenfigur, die durchaus – so scheint es – reifer geworden ist, treu geblieben.

Beginnzeiten: 17:15 / 19:15 / 21:15
Regenlocation: Villa am Ring, Viktringer Ring 21

 

Location 5 – Halbhof Renngasse
Renngasse 6 (HIER)
Literatur aus dem Musilhaus
Programm Heimo Strempfl

„Lyrisches Finale“
"Jeder Dichter ist ein Orakel, aus dem sich das Unerschaffene in die Welt spricht. Jeder Dichter wirkt durch die unsichtbare Welt und weiß Dinge, die er nicht wissen kann – und das steht durchaus in der Tradition der Dichter, der ich mich verbunden fühle", lässt Goubran den Schriftsteller Aumeier in seinem Roman "Das letzte Journal" sagen; er könnte damit auch über sich selbst sprechen. In Lukas Meschiks Lyrikband "Planeten" stehen zwei Dinge im Mittelpunk, die Stadt und das Buch. Ein Büchermensch bewegt sich in aller Selbstverständlichkeit durch Wien und kann trotzdem das Besondere im Alltäglichsten wahrnehmen. Parallel spannt sich ein Bogen des Lesens, des Dichtens, des Schreibens; die pure Dichtlust macht aus Banalitäten prickelnd Neues.

Alfred Goubran: Technische Tiere. Limbus Verlag. 2018.

Lukas Meschik: Planeten. Limbus Verlag 2020.

Beginnzeiten: 16:30 / 18:00 / 20:30
Regenlocation: Musilhaus, Bahnhofstraße 50

 

Additional Info

  • Titel (SEO): Donnerszenen | Kunst & Kultur in Klagenfurter Innenhöfen