Buchen
von
bis
Wetter

b
b

GENIEẞER

Mein perfekter Tag in Klagenfurt am Wörthersee.

Starten Sie Ihren in Klagenfurt ganz gemütlich mit einem Bummel durch die Altstadt. Stöbern Sie in den vielen exklusiven und kleinen Boutiquen, schlendern Sie am Wörthersee-Mandl und am Lindwurm vorbei und kehren Sie in einem der zahlreichen Cafès auf eine Erfrischung ein. Doch dann wird es Zeit für die Stadtführung „3 Länder – 3 Geschmäcker“, die auf die einzigartige Lage Klagenfurts im Dreiländereck Österreich-Italien-Slowenien eingeht. Im Rahmen dieser Tour kommen Geschichte und Geschichten rund um den Alpe-Adria-Raum zur Sprache und auch einiges über das Kärntner Brauchtum. Im Anschluss an die Führung besuchen Sie den von den Klagenfurtern geliebten Benediktinermarkt, der mit Schmankerln aus Kärnten, Italien und Slowenien aufwartet – kosten erwünscht! Im Anschluss empfehlen wir für ein leichtes Mittagsmenü beim legendären Stand 17 am Markt zu bleiben. Die Location ist einfach gehalten, doch das Essen ist ausgezeichnet. Die Betreiberin wurde 2014 mit dem österreichischen Gastronomie-Oscar "Trophée Gourmet à la Carte" ausgezeichnet. Nicht wundern: Wenn hier ganz viel los ist, dann helfen die Gäste auch schon mal mit. Danach geht es mit dem Genuss gleich weiter, allerdings auf einem Drahtesel. Borgen Sie sich an einer der Next Bike Stationen ganz unkompliziert ein Rad aus und fahren Sie den gemütlichen Radweg entlang der Glan ab. Unterwegs ist ein Abstecher in die Weinhandlung Sussitz oder in die Pfau Schnapsbrennerei möglich. Wer will kann jetzt sein Rad wieder abstellen oder vielleicht doch noch über den Kreuzbergl bis zur Ostbucht radeln. Wem das zu anstrengend ist, der nimmt vom Heiligengeist Platz aus den Bus bis zum Strandbad. Hier lässt sich hervorragend die abendliche Stimmung genießen, wenn man der untergehenden Sonnen bei einem Spaziergang der Promenade entlang zusieht. Und dieser Gang bringt einen wie durch Zufall an die Tore der Villa Lido, wo man am Ufer des Wörtersees ein hervorragendes mediterranes Abendessen genießen kann.


Wussten Sie, dass...

- das Material aus dem der Lindwurm am Neuen Platz gehauen wurden, vom Kreuzbergl stammt?
- die Brauerei, in der das köstliche Schleppe Bier gebraut wurde, vor über 400 Jahren gegründet wurde?
- das Kreuzbergl 1850 von Kaiser Franz Joseph persönlich besucht wurde?
- das Klagenfurter Strandbad das größte See-Strandbad Europas ist?
- die Sattnitz-Mündung zum Naturschutzgebiet erklärt worden ist?
- der Benediktinermarkt in Klagenfurt bald 70 Jahre besteht?
- Im jungen Golfclub Klagenfurt-Seltenheim erst 17 Hole in One geschossen wurden?

 

10 Dinge, die Sie als Genuss-Tourist in Klagenfurt am Wörthersee gesehen haben müssen

1. Europapark. Das Naherholungsgebiet der Klagenfurter mit einer Größe von 22 Hektar. Großartig zum Flanieren und Entspannen. Verfügt auch über einen riesigen Kinderspielplatz.
2. Kreuzbergl. Ein Waldgebiet in zentraler Stadtlage. Zwei Seen, eine Sternwarte und die Zillhöhe warten.
3. 151er. Gut verstecktes Szene-Restaurant in Klagenfurt-Viktring. Haubenlokal.
4. Schleppe-Brauerei. Die Geheimnisse der köstlichen Verbindung von Hopfen und Malz werden von Montag bis Freitag in Führungen verraten. Kostproben inbegriffen.
5. Benediktiner- und Waidmannsdorfer Wochenmarkt. Kärntner Schmankerl und Alpe-Adria-Spezialitäten vom Feinsten. Schlendern, probieren, genießen.
6. Minimundus. Die kleine Welt am Wörthersee lockt mit originalgetreuen Modellen der größten Bauwerke der Welt.
7. Pfau Brennerei. Schnäpse und Edelbrände auf Weltklasse-Niveau. Direkt beim Produzenten kauft man am Schleppeplatz 1.
8. Genussradtour entlang des Wassers. Wenig Steigung und als Untergrund Asphalt. Von der Glan geht es über den Wölfnitzbach, die Hallegger Teiche, den Wörthersee, den Lendkanal, die Sattnitz, und schließlich wieder an die Glan.
9. Schloss Maria Loretto. Auf der Halbinsel Maria Loretto sitzen, das Schloss im Rücken, den See vor der Nase und ein Glas Prosecco genießen.
10. Stadttheater Klagenfurt. Bildet den Ausgangspunkt der Klagenfurter Kulturmeile, lockt mit wunderschöner Fassade und hervorragenden Inszenierungen.

 

Winterurlaub in Klagenfurt

Der Winter ist in Klagenfurt am Wörthersee eine unvergleichliche Zeit. Wenn sich der sommerliche Trubel gelegt hat und ein wenig Ruhe einzieht, bietet sich die Gelegenheit die Schönheit der Stadt ganz ohne Hektik zu entdecken. Im November, wenn es schon spät hell und früher dunkel wird, erhellen die Festbeleuchtung die Straßen der Innenstadt. Dann lädt auch der Christkindlmarkt am Neuen Platz wieder zum vorweihnachtlichen Einkauf ein. Kerzen, Weihrauch, Wollhauben, kitschige Engerl und rotbackige Nikoläuse erwecken das Weihnachtsfest von anno dazumal zum Leben. Dazwischen finden sich vorweihnachtliche Leckereien wie Kekse, kandierte Äpfel, Bratwürstel und natürlich Glühwein und Punsch. Die stille Zeit eignet sich aber auch hervorragend, um die kulturelle Seite Klagenfurts zu entdecken. Galerien wie das Kunsthaus: Kollitsch, die Stadtgalerie oder das Museum Moderner Kunst Kärnten bieten hervorragende Ausstellungen von klassischen und zeitgenössischen Künstlern. Wunderschön ist jetzt auch ein Besuch im Stadttheater, dass auch immer ein weihnachtliches Stück im Repertoire hat. Nicht fürchten sollen Sie sich Anfang Dezember, wenn der größte Krampuslauf Kärntens stattfindet. Da laufen Perchten und gar grausige Gestalten durch die Bahnhofstraße und den Alten Platz, während den Besuchern der Klang der Glocken, die sie um die Hüften tragen, in den Ohren dröhnt. Auf ganz leisen Sohlen wird hingegen der Stille Advent gefeiert, der während der gesamten Adventzeit rund um den Wörthersee stattfindet. Dabei gibt es jeweils von Freitag bis Sonntag an verschiedenen Standorten musikalische Darbietungen von Chören und Musikern. Nicht mehr so still, ist es dann rund um Silvester. Wenn der Jahreswechsel Ihr liebstes Fest ist, dann haben Sie besonderes Glück, wenn Sie zu dieser Zeit in Klagenfurt am Wörthersee sind. Denn hier können Sie gleich zwei Mal feiern. Am 30. Dezember findet am Neuen Platz der Bauernsilvester statt. Dabei schwingt man am Tanzboden das Tanzbein, tätschelt einer echten Sau die Schnauze (für’s Glück), wärmt sich an Glühwein und Punsch auf und lässt sich vom Hufschmied sein Handwerk zeigen. Am 31. Dezember wird dann das zweite Mal gefeiert – ganz traditionell mit Feuerwerk, Sekt und Lachsbrötchen. Nach einem richtig guten Rutsch kann man dann im neuen Jahr die Ostbucht des Wörthersees besuchen, die im Winter eine einzigartige Kulisse bietet. „Is schon still uman See“ lautet der Titel eines Kärntnerliedes, doch es wird auch wunderschön.

Bild: Ostbucht Familie Bild: Ostbucht Familie Foto: (c) Arnold Poeschl

Additional Info

  • Titel (SEO): Winterurlaub | Altstadt | Klagenfurt | Minimundus | Wörthersee-Mandl
Social