Tourismusregion Klagenfurt am Wörthersee

Herzogstuhl

Sehenswürdigkeit

Der Herzogstuhl ist ein im 9. Jahrhundert errichteter Doppelthron. Zehn von 12 Steinen des Herzogstuhls stammen aus Resten der Römerstadt Virunum. Der westliche, ältere Sitz war für den Pfalzgrafen und der östliche für den Herzog bestimmt. Der Herzog leistete hier den Ständen den Eid, empfing die Huldigung, vergab die Lehen und sprach Recht. Am nordwestlichen Stützpfeiler der Rückenlehne sind zwei Inschriften angebracht. Der Inschriftrest VERI - des Verus stammt vermutlich von einer Monumentalinschrift aus dem 1. Jahrhundert, die auf der umgelegten Platte angebrachten Worte MA(N)SVETI VERI - des Mansuetus Verus, gehören vielleicht zu einer Weihinschrift. Am Kopfende der Ostseite (Herzogsitz) befinden sich die gotischen Buchstaben RVDOLPHVS DVX - Herzog Rudolf, die vermutlich auf die Inthronisation Herzog Rudolfs des Stifters 1360 zurückgehen.

Vielleicht interessant


Die 3832 Einwohner zählende Marktgemeinde Maria Saal ist ein im Alpe-Adria-Raum historisch bedeutender Wallfahrtsort. Der Maria Saaler Dom mit seinen zwei Türmen birgt zahlreiche Kunstwerke, deren Entstehung bis zur Antike.. weiterlesen