Inhaltsverzeichnis

Die schönsten Strandbäder am Wörthersee

Ankommen in Klagenfurt heißt - ankommen am Wörthersee. Doch bevor man vor lauter Bädern den See nicht mehr sieht, will die Wahl gut getroffen sein, wo man den Tag im kühlen Nass verbringt. Familie oder Single, jugendlich oder ruhesuchend – jedes Strandbad am Wörthersee hat seine Vorzüge.

Inhaltsverzeichnis

„Die schönste, anmutigste, stolzeste Frau ist der See selbst“, schreibt der bekannte Kärntner Dichter Egyd Gstättner. Nun will ich versuchen, diesen Gedanken weiter zu spinnen und den Strandbädern des Wörthersees markante Eigenschaften zuordnen, um die Wahl des richtigen Bades zu erleichtern. Eines steht aber jetzt schon fest: Es wird kaum eine Fehlentscheidung geben, so vielseitig die Einrichtungen heute angelegt sind.

Das Sportliche: Strandbad Klagenfurt

Das „Strandbad Klagenfurt“ liegt in der beliebten Wörthersee Ostbucht. Es ist nicht nur das größte Binnenseebad Europas, sondern steckt auch voller Kindheitserinnerungen. Jeder Klagenfurter war schon mal dort oder hat seine halbe Jugend darin verbracht. Mit Kindern heißt es im Strandbad den Überblick behalten.

Das weitläufige Gelände überrascht mit einer Menge Angebot:

  • Sandstrand mit herrlich-südlichem Sonnensegelflair
  • Spielplatz für jedes Kindesalter
  • Trampolinanlage
  • großzügiges Volleyballfeld
  • Wasserrutsche
  • Sprungbretter
  • Gastronomie
  • Shop beim Eingang
  • Bootsverleih
  • SUP Verleih

Adresse: Metnitzstrand 2, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Telefon: +43 463 521 6331
Webseite: www.stw.at/strandbad-klagenfurt

Die Liegebrücken

Wenn die Saisonkarte neben dem angenehmen Karamell-Teint steter Begleiter ist, kennt man den Unterschied zwischen den verschiedenen Brücken im Strandbad.

Die KAC-Brücke im Süden gehört den Sportlern. Hier wird unter Jugendlichen und Junggebliebenen gepost und geflirtet. Dort vibrieren die Sprungbretter und Kinder brauchen ca. 35 Sekunden für die 114 Meter lange Rutsche. 

Die mittlere Brücke ist für ihr gemischtes Publikum von Sonnenanbetern bekannt. Von hier aus schafft man es gut auf die weiter entfernte Schwimminsel. Über die letzten Jahre wurden die Holzpfähle der Brücken in Sachen Tragkraft nahezu verdoppelt und mit besonders wetterbeständigem Lärchenholz aus Kärnten belegt. 

Auf die Boots-Brücke ziehen sich jene zurück, die dem Trubel fern bleiben wollen. Übrigens gibt es Damen-Sonnenbade-Plätze auf dem daneben liegenden Bootshaus. 

Der breite Sandstrand ist nicht nur den Kleinsten vorbehalten, da und dort durch Sonnensegel flankiert, sondern schützt im Wasser auch mit einer Absicherung vor tieferem Wasserstand. Hier fühlt man sich schon fast wie in Italien – nur mit Bergblick. Und für entspannte Mamas gibt es einen ganz besonderes: Eine Freiluft-Massage hinter weißen Vorhängen!

Das Entspannte: Strandbad Loretto

Das „Strandbad Loretto“ ist eine Lebenseinstellung. Hierher kommen all jene, die wissen, was sie vom Leben wollen: Natur und jede Menge Zeit für sich und die Liebsten. Es hat genau die richtige Größe, um alles zu überblicken.

Gleich am Eingang bietet das Loretto Blues Strandbuffet für Frühankömmlinge verschiedene Frühstücksvariationen und süßes Gebäck. So kann der Tag beginnen! Übrigens ist es auch von außen ohne Eintritt besuchbar, da einige Sitzgelegenheiten bereits vor dem Bad mit eigener Theke vorgesehen sind.

Adresse: Lorettoweg 48, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Telefon: +43 664 805216351
Webseite: www.stw.at/strandbad-loretto

Das schönste Gefängnis

Wer sich ungestört umkleiden möchte, kann das in den großzügigen und modernen WC-Anlagen, hinter einem Paravent oder im wohl schönsten „Gefängnis“ am Wörthersee. So nenne ich das kleine Mauerwerk, in dem ein paar Miet-Kabinen untergebracht sind. Durch die Gitterstäbe hat man den wahrscheinlich herrlichsten antiken Ausblick in der Ostbucht.

Halbinsel Maria Loretto

Der alte Turm ist eines der wenigen Überbleibsel des ursprünglichen Schlosses auf der Halbinsel Maria Loretto, das 1652 von Johann Andreas von Rosenberg erbaut wurde. Ein Kranz von freistehenden Türmen und Prunkportalen umgab es, bevor 1708 ein Brand den Großteil dieser Anlage zerstörte. Heute sind nur mehr Reste freistehender Türme erhalten. Einer steht auf dem Gelände des Seebades. 

SUP Verleih & Businessbeach

Im Loretto treffen Familien auf Senioren. Die einen schnorcheln im klaren Wasser, die anderen lesen einen Sommerbestseller. Hier darf jeder sein, wie er ist. Für Sportliche gibt es Stand Up Paddles zum Ausborgen, für Geschäftige den Businessbeach mit gratis WLAN.

Wer nur fürs sportliche Ab- und Anlegen eines SUP ins Loretto kommt, gibt bei der Kasse gleich Bescheid, dass man nur eine 2-Stunden-Karte benötigt. Der Restbetrag auf die Tageskarte wird beim Verlassen und Vorweisen des Tickets dann retourniert.

Das Praktische: Strandbad Maiernigg

Das „Strandbad Maiernigg“ liegt am südlichen Beginn der Ostbucht des Wörthersees, der Süduferstraße. Mit über einem Hektar Grünfläche ist es der perfekte Sommerspielplatz für Familien mit Kindern, die den seichten Einstieg in den See schätzen. Aber auch junge Paare und Stammgäste gesellen sich dazu. Das Familienbad ist eine bunte Mischung!

Ob Sonnenplatz oder natürlich beschattete Bereiche, nach einiger Zeit zieht es einen zu den Wassersport-Angeboten der Wasserschischule. Motorboot-Rundfahrten, Reifenfahrten und Wakeboard-Fahrten sind auch buchbar.

Wassersportangebot:

  • Motorboot-Rundfahrten
  • Wasserschischule
  • Wasserski
  • Reifenfahrten
  • Wakeboard-Fahrten
  • SUP Verleih
  • Tretbootvermietung

Familie Zeppitz betreibt das Restaurant-Cafè. Auf der Ostseite schmausen die Badegäste per Selbstbedienung typische Urlaubsgerichte wie Spaghetti, Pizza, Burger und kleine Naschereien. Direkt am Wasser gelegen, wird das À-la-carte-Restaurant wegen seiner heimischen Fischküche und der großen Terrasse geschätzt. Die hochwertige, weiße Möblierung im Nordteil verleiht dem Anwesen ein besonderes Flair, das dem stylischem Wörthersee gerecht wird.

Adresse: Süduferstraße 116, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Telefon +43 463 292 389
Webseite: www.strandbad-maiernigg.at

Strandbad-Hopping

Die drei Strandbäder: Klagenfurt, Loretto und Maiernigg werden übrigens von den Klagenfurter Stadtwerken betrieben. Der Eintritt gilt für alle drei Bäder! Alle drei beherbergen auch jeweils einen SUP-Verleih, um den Wörthersee nicht nur von Land und im Wasser sondern auch obendrauf zu erkunden.

Das Verspielte: Kropfitschbad in Krumpendorf

Das „Kropfitschbad in Krumpendorf“ ist wohl der Nachtschwärmer unter den Strandbädern. Immerhin ist es von 9 bis 22 Uhr geöffnet. Vor der Liegewiese mit super-seichtem Einstieg und wunderbar klarem Wasser erstrecken sich zwei Badestege in den See.

Großer Pluspunkt ist das exklusive Restaurant, das sich auf mediterrane Küche spezialisiert hat und für das Ausrichten von Festen weit über die Landesgrenzen bekannt ist. Das Bad ist ideal für alle, die es gerne klein aber fein haben. Die Strandbar bewirtet in Sachen Frühstück, Erfrischungsgetränk oder Mittagssnack direkt am See.

Hier ist man richtig, wenn man Erholung sucht. Kleinkinder spielen im geräumigen Sandkasten mit Spielzeug vor Ort im Schatten eines mächtigen Baumes. Von der Badkassa weg bekommt man das ganze Wörthersee-Programm in Miniatur für einen Tag.

Adresse: Strandweg 93, 9201 Krumpendorf am Wörthersee
Telefon: +43 676 844 630 500
Webseite: www.kropfitschbad.at

Die Perle: Promenadenbad Pörtschach

Das „Promenadenbad Pörtschach“ glänzt mit seiner einzigartigen Lage inmitten des Wörthersees. Über eine 100 Meter lange Bogenbrücke gelangt man zur unbeschreiblichen Blumeninsel. Das Promenadenbad bietet viel Platz, seine zahlreichen Bäume viel Schatten. Absoluter Hingucker ist der im Wörthersee-Baustil errichtete Rutschenturm mit seiner 75-Meter-langen Wasserrutsche.

Waterclimber und Kids-River, zahlreiche Tischtennistische und ein Beachvolleyballplatz, sowie ein Kinderspielplatz lassen Familienherzen höher schlagen. Beliebt sind die sportlichen Möglichkeiten mit ganz viel Spaßfaktor.

Wassersportangebot:

  • Wasserski
  • Wakeboarden
  • Banane- oder Reifenfahrten

Adresse: Blumenstrand 24, 9210 Pörtschach am Wörthersee
Telefon: +43 4272 2435
Webseite: www.promenadenbad-poertschach.at

Das Mondäne: Strandbad Velden

Das Strandbad Velden bietet einen herrlichen Blick auf das berühmte Falkensteiner Schlosshotel Velden. Allein dieser Anblick ist den Besuch wert! Oder wer liegt schon mal einen ganzen Tag als Zaungast vor der Hautevolee vom Wörthersee? Der Eintritt ist mit der Wörthersee Card übrigens täglich kostenlos!

Mit ihren Motorbooten und Wassersport-Angeboten ist die Westbucht wohl eine turbulentere Wasserfläche als anderenorts am Wörthersee. Gleich in der Nähe des Casinos gelegen gilt hier: sehen und gesehen werden. Bar und SUPs tun das ihre dazu. Das Strandbad Velden wird sehr von den Gästen der umliegenden strandlosen Hotels geschätzt.

Adresse: Seepromenade 7, 9220 Velden am Wörthersee
Telefon: +43 4274 34150

Das Clevere: Strandbad Reifnitz

Das Strandbad Reifnitz ist ein Geheimtipp für alle, die das besondere Naturerlebnis suchen. Der Wohlfühlcharakter der Ostseite des Strandbades sucht seinesgleichen. Nur wenige wissen, dass der Wörthersee von einer Vielzahl von kleineren Bächen gespeist wird. Der größte darunter ist der Reifnitzbach, der das Strandbad östlich umfasst. 

Gleich neben der Mündung in den Wörthersee lässt es sich herrlich sonnenliegen. Davor platschen Naturkinder ideal zwischen Kies und Wasser. Aber Achtung: Der frühe Vogel wäre hier angebracht! Das Platzerl bietet nur wenig Raum. Wer sich diesen außergewöhnlichen Landspitz sichern will, sollte pünktlich zum Einlass um 9 Uhr der Erste sein.

Adresse: Wörthersee-Süduferstraße 112, 9081 Reifnitz
Telefon: +43 664 1339614
Webseite: www.strandbad-reifnitz.edan.io

Baden im Wörthersee

Egal, ob Strandbad Klagenfurt, Loretto, Maiernigg, Krumpendorf, Pörtschach, Velden oder Reifnitz. Der Platz an der Sonne, das lauschige Plätzchen laden zum Träumen ein. Der perfekte Sommermoment kann da schon mal vorkommen und dann macht sich das wohlig warme Gefühl von Urlaub breit in den schönsten Strandbädern am Wörthersee.

Genau deswegen sind auch die Klagenfurter so gerne in den Bädern am Wörthersee. Für viele gibt es keinen schöneren Ort im Jahr. Der Frühschwimmer, der Spätgeher – alle frönen dem „dolce far niente“ umgeben von einer Infrastruktur, die kaum Wünsche offenlässt. 

Das könnte Sie auch interessieren

X