Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print

Die Donnerszenen 2021 in der Klagenfurter Altstadt – ein Sommer voller Kunst und Kultur!

Ein lauer Donnerstagabend ist angebrochen. In der Klagenfurter Innenstadt tummeln sich Urlaubsgäste, die nach einem heißen Tag am See Lust auf ein paar kühle Getränke haben. Die Einheimischen sind auf der Suche nach Gesellschaft und Unterhaltung. Und wie schon 2020 werden auch heuer wieder die beliebten Donnerszenen in den schönsten Innenhöfen der Stadt stattfinden.

Und zwar an allen neun Donnerstagen im Juli und August zwischen 16:00 und 22:00 Uhr – wir freuen uns schon!

Im letzten Jahr genossen etwa 10.000 durchwegs begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer die insgesamt 150 Darbietungen von rund 100 Kunstschaffenden mit Bezug zur Region. An 22 stimmungsvollen Locations musste glücklicherweise nicht allzu oft der Regenspielort aufgesucht werden, meistens blieb es beim “Theaterdonner”.

Bamberger Hof, Innenhoft am Alten Platz mit Band und vielen Menschen bei einem Konzert der DonnerSzenen
Bamberger Hof (c) Sarina Dobernig

Lesen Sie in diesem Beitrag alles Wissenswerte über die Donnerszenen 2021, die größten Stars, besten Spielorte und was sich im Vergleich zum letzten Jahr alles geändert hat. Und ganz zum Schluß haben wir die wichtigsten Fakten und ein paar nützliche Tipps noch einmal kompakt zusammengefasst. Viel Vorfreude beim Lesen!

Programmeinblicke – Ein Hauch von Welt mit internationalen Musikstars

Das diesjährige Programm der Donnerszenen bietet einen bunten Mix aus den beliebtesten Künstlerinnen und Künstlern der Region und aufregenden Gaststars aus aller Welt. Unsere Lieblinge der heimischen Kulturszene haben getreu dem Motto “Freund*innen fürs Leben” jeweils einen internationalen Weggefährten eingeladen mit dem sie vorwiegend im einzigartigen Duo-Format auftreten werden.

Wie schon 2020 haben sich auch heuer nur für die Donnerszenen einmalige Konstellationen gefunden, die für uns in den künstlerischen Dialog treten. 

Wie gehabt findet jedes Set dreimal statt. An fünf verschiedenen Spielorten wird zwischen 16:00 und 22:00 Uhr zeitversetzt begonnen, damit das Publikum zwischen den Auftritten die Location wechseln kann. Erfahrenes Donnerszenen Publikum schafft, ausgerüstet mit Sitzkissen und Drinks to go also locker drei Auftritte an jedem Donnerstag.

Tag 1- Starker Kick Off mit Jazz und Literatur!

Am 1.7. um 16:00 geht’s los! Den offiziellen Opener spielt heuer der Posaunist Bertl Mütter im Bamberger Hof. Er gibt eine Special Edition seiner “Mütterlieder” zum Besten, inspiriert von zwei ganz Großen, die in Klagenfurt bekannt sein sollten: Gustav Mahler und Gert Jonke .

Der allererste reguläre Act der Donnerszenen 2021 findet um 16:00 im Hof “Goldener Bär” (mit Eingang Pernhartgasse 4) statt. Auf die Ohren bekommen wir natürlich Jazz, Jazz, Jazz! Lorenz Raab und Christof Dienz sind “RAADIE” und bringen Trompete, Flügelhorn und E-Zither mit. 

RaaDie (c) Gebhard Sengmüller

Und im Hof “Wappen der Familie Ehrfeld” (Kardinalplatz 1) findet eine Performance statt, die das Potenzial hat am nächsten Tag Stadtgespräch zu sein. Der weltbekannte Klagenfurter Literat Josef Winkler und sein kaum minder berühmter Freund, der Jazzer Primus Sitter haben extra für die Donnerszenen 2021 eine Idee verwirklicht, die sie schon jahrelang mit sich herumtragen – eine Verbindung von Wort und Musik – wer das versäumt ist wirklich selber schuld.

Tag 2 – Einmal mit alles: Tanz, Theater, Literatur und Musik

Tag zwei, am 8.7., hat den wohl beliebtesten Musiker der Stadt im Programm. Der Pianist, Komponist und Sänger Tonč Feinig hat sich Österreichs aufregendste junge Bassistin Julia Hofer an seine Seite geholt. Auf das gewogenen Publikum warten im Ossiacher Hof (Wiener Gasse 10) neu interpretierte Hits und Eigenkompositionen – ein Mix aus Soul, Funk und Jazz!

Auch Tanz, Theater und LIteratur kommen nicht zu kurz. Im Palais Orsini-Rosenberg am Alten Platz 1 begeben sich Schlagzeuger Lan Sticker und Tänzerin Maša Kagao Knez auf eine gemeinsame Reise mit Rhythmus, Bewegung und Improvisation – in typischer Donnerszenenmanier werden die Genres und Kunstformen miteinander verwoben.

(c) Lan Sticker & Masa Kagako Knez

Auch Kindertheater ist heuer wieder im Programm: Theater Waltzwerk präsentiert das Schauspiel “Hörbe mit dem großen Hut” nach dem Buch von Otfried Preußler. (Ab 4 Jahren) Und zwar um 16:00, 18:15 und 19:30 im Domgarten Lidmanskygasse 14.

Tag 3 – Babykeyboard oder lieber Poetry Slam?

Am 15.7. freuen wir uns auf einen der seltenen Solo-Acts bei den Donnerszenen. Anna Anderluh ist ein Tausendsassa und passt mit ihrer poetischen Ader und der Musik zwischen Pop, Improvisation und Humor perfekt ins Programm. Sie bringt ihre LIeblingsinstrumente Akkordzither und Babykeyboard mit und erfreut uns mit ihrer unvergleichlichen Kunst in der ARTLANE (Thatergasse 5a).

Anna Anderluh (c) Philipp Felzmann

Im Burghof wird Saxophonist Michael Erian mit dem Pianisten Oliver Kent (Jazz) auftreten, am Kardinalplatz gibt’s mit Estha Sackl & Gilbert Blechschmid Poetry Slam zu lauschen und im Hof “Goldener Brunnen” lesen die “Klagenfurterinnen” Anna Baar und Alexandra Schmid

Tag 4 – Minimal Brass und Dramatisches in den schönsten Höfen der Stadt

An einem der beliebtesten Höfe, nämlich beim Kärntner Heimatwerk (Pfarrhofgasse), dürfen wir und am 22.7. auf ein Blechblasduo freuen. Der Kärntner Posaunist Philipp Fellner und sein Freund der Tubist Albert Wieder spielen sich ohne Kompromisse und Schubladendenken durch Jazz, Klassik, Volksmusik und World Music.

Theater! Wie schon letztes Jahr ist auch VADA wieder mit dabei, diesmal in Person von Boris Randzio & Felix Strasser. Die beiden Vollblutschauspieler richten es sich im Hof der Familie Grüner (sehenswert!) in der Bahnhofstraße 14 ein und fackeln ein sehenswertes Feuerwerk vadaistischer Plotmontagen ab.

Boris Randzio & Felix Strasser (c) Vada

Tag 5 – DIe Mischung machts: Die Superstars des Jazz, Balkan Meets Iberia und Raggae

Der Juli wird am 29.7. standesgemäß verabschiedet. Für Jazzliebhaber*innen ist der Auftritt von Saxophonist Wolfgang Puschnig und Pianist Paul Urbanek ein Fixtermin bei den diesjährigen Donnerszenen. Im Hof der Musikschule wird es richtig jazzig, am besten mit Kühltasche oder Picknickkorb auftauchen und den ganzen Abend bleiben!

Im Bamberger Hof wächst auf magische Weise zusammen, was man nicht für möglich halten würde. Seit ihrem Treffen in Paris vermischen sich die Balkan Roots von Branko Galoic und der portugiesische Flamenco Einfluss von Francisco Cordovil zu einer explosiven Melange. Unbeschreiblich und einzigartig.

Den vielseitigen Spieltag komplett macht der Dragonfyah Sound von I-Razor Konstantin Zwitter und Selecta Izaak. Reggae Rhythmen werden den Kardinalplatz zum Wackeln bringen, wenn die beiden Vollblutmusiker mit Erfahrung von vielen internationalen Festivals erst mal loslegen. Es darf getanzt werden! 

Branko Galoic & Francisco Cordovil (c) Iliana Oronoz

Tag 6 – Weltklasse Jazz und Kabarett bei jedem Wetter

Am 5.8. beginnt nicht nur der Donnerszenen-August, wir kommen auch in die heiße Phase, wo sich vielleicht mal ein echter Donner unter die musikalischen Darbietungen mischt. Es fällt aber sicher nie ein Act ins Wasser, weil die Veranstalter für jeden Spielort auch eine geeignete Regenalternative sichergestellt haben.

Die wenigen Male, wo das im letzten Jahr schlagend wurde war der Tenor einhellig: In den stimmungsvollen Indoor-Locations entstand schnell eine magische und ganz besondere Atmosphäre, die die Donnerszenen echt bereichert! Deswegen auf Regen hoffen? So weit wollen wir nicht gleich gehen.

Heuer hat wirklich jeder Spieltag Weltklasse Jazz zu bieten. Ein Ohrenschmaus erwartet uns im Domgarten (oder eben bei Regen in der Bürgerspitalskirche) mit dem Hornvirtuosen Arkady Shilkloper aus Russland und vom Wahl-Wiener Tubisten John Sass, der uns schon letztes Jahr begeistert hat.

Im Helldorf-Eggerschen Palais (Eingang Pfarrhofgasse) spielt Hosea Ratschiller Auszüge aus seinem Kabarettprogramm “Ein neuer Mensch”, und Eugen Freund liest im Hof der Familie Scheiber aus seinen “Erlebnissen aus den ersten siebzig Jahren”. Mit komfortablem Schuhwerk und guter Planung geht sich das alles aus! Und für die Wege dazwischen – Knirps in der Tasche kann ja nicht schaden.

Hosea Ratschiller (c) Christian Pitschl, Collage: Pascale Osterwalder

Tag 7 – Freundschaft, Humor, Live Musik und ein lauer Abend in der City

Der 12.8. wartet mit einem echten Schmankerl auf. Im Hof des ehemaligen Tschernitzhauses (Neuer Platz 7) machen zwei alte Freunde, der Schlagzeuger Thomas Käfel und der Bassist Peter Danger Kastner, endlich mal wieder Musik für uns. Das internationale Flair bringt Peter Kastner aus Kalifornien mit, wo er viele Jahre lang gelebt und als Teil der Band “Karmic” seinen Durchbruch gefeiert hat. Jetzt wird in Wien mit Käfel an “Post Funk Elektro Space Jams” getüftelt. 

Ebenso spielen unter anderem die Multiinstrumentalist*innen von Manjana im Bamberger Hof und es gibt Kabarett mit von Radeschnig am Kardinalplatz. Die beiden Schwestern haben auch Akkordeon, Gitarre und Klarinette im Gepäck!

RaDeschnig (c) Sefan Grauf

Tag 8 – Mix and Match: Experimentelles und Bewährtes

Die Donnerszenen sind bekannt dafür, dass hier vor allem ganz neue Duos zusammenfinden. Außerdem werden Formate, Genres und Kunstrichtungen kombiniert, improvisiert und neu arrangiert.

Im Hof des Gesundheitsamts in der Bahnhofstraße 35 findet sich am 19.8. eine ganz besondere Mischung zusammen. Electronics, Keyboard und Gedichte vermixen Multitalent Hans-Joachim Roedelius und Schrifsteller und Liedermacher Alfred Goubran zu einem Donnerwetter, das wir nicht versäumen dürfen.

Nadine Zeintl und Oliver Vollmann präsentieren eine musikalische Lesung mit Gesang und Akkordeon im Garten der bischöflichen Residenz (Mariannengasse 2) und im Hof des Hotel Sandwirth zeigen uns die bildenden Künstlerinnen Ina Loitzl und Caroline ihr ungewöhnliches Porträt der Dichterin Christine Lavant. 

Nadine Zeintl & OliverVollmann (c) ke

Tag 9 – Jazz ohne Ende zum Abschluss

Nach neun Donnerstagen und 46 Acts gehen die Donnerszenen 2021 würdig dem Ende zu. Am Abschlussabend des 26.8. wartet nochmal eine geballte Portion Jazz auf uns. Und wieder haben wir sowohl etablierte Stars als auch hoffnungsvolle Newcomer im Programm.

Im Hof der Familie Neumüller (Waagplatz 1) spielt Primus Sitter mit dem amerikanischen Bassisten Marc Abrams und im Ossiacher Hof ist die nächste Generation am Start: Anna Maurer und Bammi Werner geben ihr Live-Debut als Duo mit Pop, R&B, Soul und Jazz. Jazzfans müssen unbedingt beide Acts schaffen!

Anna Maurer (Christoph Hofer) & Bammi Werner (c) Valeria Cicura

How to Donnerszenen?

Eigentlich gibt es bei den Donnerszenen nur Highlights. Die kurzen Sets und die vielen verschiedenen Kombos und Locations gibt es oft nur zu diesem Anlass zu bewundern!
Und damit einem (oder vielen) gelungenen Kulturabend live und open air nichts im Wege steht kommen nun unsere wichtigsten Tipps, Tricks und Fakten rund um die Donnerszenen 2021.

  • Einheimische und Gäste können die Konzerte, Lesungen und Performances an allen Donnerstagen im Juli und August bei freiem Eintritt spontan besuchen! 
  • Neben den bekannten wunderschönen Renaissance Innenhöfen werden im Rahmen der Donnerszenen auch sonst unzugängliche und teils private Höfe bespielt. So erkundet das Publikum ganz nebenbei auch versteckte und zauberhafte Orte in der Stadt.
  • Jeden Abend werden fünf Locations bespielt, und an jedem Ort findet das (mehr oder weniger) gleiche Set dreimal statt. Versetzte Beginnzeiten machen es möglich, gemütlich zu Fuß durch die Klagenfurter Innenstadt zu bummeln und sich verschiedene Acts hintereinander zu gönnen. Im Donnerszenen Programmheft und auf unserer Website unter www.visitklagenfurt.at/donnerszenen finden Sie das genaue Programm.
  • Auch bei Schlechtwetter finden die Darbietungen statt – in wunderschönen und ebenso sehenswerten Regenspielorten gleich in der Nähe!
  • Viele Gastronomiebetriebe rund um die Locations der Donnerszenen passen ihr Öffnungszeiten an, damit Sie sich mit kühlen Drinks und Snacks versorgen lassen können.
  • Wir bitten Sie im Sinne der Gemeinschaft an den Spielorten nicht zu rauchen und keinen Müll zu hinterlassen.

Erfahrene Donnerszenen Profis bereiten sich akribisch auf den Abend vor – und zwar mit…

  • dem Donnerszenen Programmheft, um den perfekten Ablauf zu planen.
  • einem Knirps, falls es einmal ein paar Tropfen oder keinen Platz im Schatten geben sollte. 
  • einem Sonnenhut und bei schwüler Hitze vielleicht einem Fächer.
  • an kühlen Abenden einer wärmenden Decke.
  • einem to go Trinkbecher, entweder um an einem der Trinkwasserbrunnen einen Schluck Klagenfurter Wasser zu genießen, oder den weißen Spritzer durch die Stadt vom ersten Konzert zur Lesung danach zu transportieren.
  • einem Sitzkissen (oder Schal um den es nicht allzu schade ist), um sich auf allerlei Mäuerchen, Simsen oder sonstigen Sitzgelegenheuten niederzulassen. Alternativ dazu ist man mit einem Campingstuhl auch perfekt ausgerüstet, wenn längeres Stehen keine Option ist.

Wir freuen uns, wenn wir Sie in den Innenhöfen der Klagenfurter Altstadt treffen. Am besten bei den Klagenfurter Donnerszenen 2021!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

X