ostermarkt klagenfurt
(c) Pixelpoint Multimedia

Ostermarkt

Der schönste Ostermarkt im Alpe-Adria-Raum bietet allen Besuchern und Gästen aus Nah und Fern ein zauberhaftes Frühlingsambiente mitten im Herzen der Altstadt.

Zahlreiche Marktkaufleute, Direktvermarkter, Schausteller, Gastronomen und Gärtner verwandeln den Neuen Platz in eine farbenfrohe Frühlingsoase.

Rund um den Lindwurm findet man einfach alles was das Herz vor Ostern begehrt. Traditionelles und modernes Kunsthandwerk aus Glas, Holz und Keramik, handbemalte Ostereier und gestickte Osterdecken, Schokohasen und andere leckere Süßwaren, gediegene Weihkörbe und geschmackvolle Dekorationen für Heim und Garten. Deshalb ist der Klagenfurter Ostermarkt auch die größte Fundgrube für originelle Ostergeschenke, die mit Sicherheit viel Freude bereiten.

(c) Arnold Pöschl

Feiern Sie Ostern in Klagenfurt

Der Anblick der wunderschön bemalten Riesenostereier, der Duft von blühenden Blumenbeeten und frisch gebackenen Reindlingen und ein attraktives Rahmenprogramm für alle Altersgruppen vom Palmbuschenbinden bis zum Umzug der Ratschenkinder machen den Einkaufsbummel über den Ostermarkt zu einem eindrucksvollen Erlebnis für alle Sinne. Und nach dem Bummel kann man sich in einem schmucken Gastgärtchen oder an einem zünftigen Jausenstand stärken und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen genießen.

Auf dem größten und wohl schönsten Ostermarkt in Kärnten können die Besucher einkaufen und während die Kinder spielen, Pony reiten oder mit dem Karussell fahren, bei einer guten Tasse Kaffee in der Innenstadt entspannt die Sonne genießen. Neben köstlichen Kärntner Speisen wie „Osterpinzen“ oder dem originalen „Kärntner Reindling“ sind auf dem Ostermarkt am Neuen Platz zahlreiche Dekorationsartikel wie bemalte Ostereier, aber auch handbestickte Weihdecken, geflochtene Körbe, schöne Kerzen und Geschenke für die Liebsten erhältlich.

(c) Kärnten Werbung, Franz Gerdl

Das größte Osternest der Welt

Verpassen Sie nicht das größte Osternest der Welt! Ein begehbares Osternest mit über 500 m² Fläche, 3 Meter hohen Ostereiern als Verkaufsständen und einem bunten und abwechslungsreichen Kinderprogramm prägt den Ostermarkt am Neuen Platz.

(c) Gert Steintahler

Traditionelle Kärntner Osterjause

Die Kärntner Osterjause ist wesentlich mehr als bloß religiöse Tradition oder kulinarischer Festanlass. Sie zeichnet sich als jährliches Highlight nach der Fastenzeit aus und schafft es, Alt und Jung gemeinsam an den Tisch zu holen, um entweder am Karsamstag oder Ostersonntag genussvoll zu essen. Die innerhalb Österreichs einzigartige Vielfalt, wie die Osterjause in den unterschiedlichen Kärntner Tälern zelebriert wird, macht es schwierig, von der Kärntner Osterjause schlechthin zu sprechen. Daher kann man zumindest von einem generellen kulinarischen Grundkonzept reden, das sich je nach Ortstafel in Feinheiten unterscheidet. Grob beschrieben ist die Kärntner Osterjause eine Symbiose aus geschmacklichen Gegensätzen.

(c) Kärnten Werbung, Michael Seyer

Eine Basis hat dieses Zusammenspiel unterschiedlicher bäuerlicher Produkte jedoch: es ist der weit über die Landesgrenzen Kärntens bekannte Reindling.  Sollte dessen süßliche Konsistenz in Kombination mit dem deftigen, würzigen Geselchten für Nicht-Eingeweihte vielleicht ungewöhnlich klingen, so wird man durch Probieren sofort eines Besseren belehrt. Das Geselchte bildet gemeinsam mit Osterschinken, Selchwürsten und hauchdünn geschnittener Rindszunge das pikante Herzstück einer jeden Jause. Die kulinarische Spitze, um das österliche Erlebnis noch zu verfeinern, ist der (Eier-)Kren, der durch Geruch und einmalige Schärfe die gesamte Geschmackspalette abrundet.

(c) Pixelpoint Multimedia

Die bemalten Eier sollen durch Farbenvielfalt auf den kommenden Frühling einstimmen, haben zusätzlich aber durch Traditionen wie das Eierpecken und Eierrollen einen unterhaltsamen Nebeneffekt für die Kinder und Junggebliebene. Nachdem jeder und jede am Tisch satt ist, wird in manchen Tälern nachträglich noch ein ganz besonderes Dessert serviert: die gefüllte Butter. Ein Butter-Mohn-Honig-Rosinen-Gemisch, das nach Verzehr nicht nur ein gemeinschaftliches Seufzen innerlicher Zufriedenheit hervorruft, sondern damit auch die Kärntner Genussvitalität verkörpert.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar