Bouldern im Boulderama in Klagenfurt
(c) Boulderama

Bouldern

Bouldern ist der ideale Weg, um den Klettersport kennenzulernen, denn es sind – fast – keine Vorkenntnisse nötig! Um Verletzungsgefahren zu vermeiden, fangen weiche dicke Bodenmatten einen eventuellen Sturz ab.

In Klagenfurt laden zwei Sportvereine in zwei individuellen Hallen dazu ein, diese neue Trendsportart kennen zu lernen.

Boulderama

Die moderne Boulderhalle in Klagenfurt, hat eine Kletterfläche von 1.001 m² und rund 150 Boulder-Herausforderungen mit verschiedensten Schwierigkeitsgraden. Zu entdecken gibt es einen Tunnel, Trainingsbereiche und Kursräume. Weiteres verfügt „Boulderama“ über eine Wettkampfwand, die aus einzelnen Bahnen und verschiedenster Wandneigungen besteht. Im Trainingsraum kann gezielt fürs Bouldern trainiert werden. Für Kinder bietet „Boulderama“ einen individuell entworfenen Boulderbereich mit Piratenschiff und Ritterburg an.

(c) Boulderama

Boulderhalle Klagenfurt

Eine weitere Boulderhalle, die „Boulderhalle Klagenfurt“, bietet auf 274 m² Boulder-Fläche für Anfänger und Fortgeschrittene die Möglichkeit, diese actionreiche Trendsportart auszuprobieren. Die 5,6 Meter breite Riesenwalze und ein Vier-Meter-Torbogen, der von allen Seiten gebouldert werden kann, sind das Highlight der „Boulderhalle Klagenfurt“.

(c) Kevin Woschitz
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Sie auch interessieren

X