Inhaltsverzeichnis

Die besten Veranstaltungen an den Tagen der Alpen-Adria Küche 2022

Die Alpen und die Adria – was geographisch unterschiedlicher nicht sein könnte, findet im Kochtopf ein harmonisches Miteinander aus verschiedensten Produkten, Aromen und Kochtraditionen. Mit salzigem Meeresfisch über sonnengeküsste Weine bis hin zum samtig-weichen Gebirgslamm bitten die 5. Tage der Alpen-Adria Küche von 09. bis 25. September in Klagenfurt am Wörthersee zum kulinarischen Tanz.

Inhaltsverzeichnis

Die Alpen-Adria Region gehört wohl zu einem der spannendsten Landstriche Europas – kulturell wie kulinarisch. Im Zusammenfluss der drei großen europäischen Kulturen konnte über die Jahrhunderte eine nuancierte Vielfalt heranwachsen. 

Besonders in der Küche schöpft man aus den natürlich vorhandenen Reichtümern – vom mediterran geprägten Küstenland über den Karst und das Alpenvorland bis hin zum Hochgebirge der Ostalpen.

Bereits zum fünften Mal laufen all diese Fäden während der Tage der Alpen-Adria Küche in Klagenfurt, dem Herz dieser Region, zusammen. Unter der Prämisse des guten Geschmacks bringen Produzenten, Lieferanten und Köche aus dem gesamten Alpen-Adria Raum ihre abwechslungsreichen Erzeugnisse und Kochtraditionen mit.

Als Empfehlung des Hauses servieren wir euch hier die Highlights dieser Geschmackshochzeit.

Kochkunst auf höchstem Niveau

Während der “Tage der Alpen-Adria Küche” versammelt sich in Klagenfurt die Top-Liga der interregionalen Kulinarik. Tradition und Innovation verschmelzen hier zu wahren Kunstwerken auf den Tellern, die nicht nur geschmacklich und ästhetisch ein Genuss sind, sondern auch eine klare Linie für die Zukunft der Gastronomie vorlegen.

 „Qualität und Produktionsbedingungen müssen Hand und Fuß haben.“

Walter Triebl

Insgesamt sind knapp 30 Küchenchefs aus Slowenien, Italien und Österreich in Klagenfurt zu Gast. Darunter Kapazunder wie Fabrizia Meroi, Tomaž Kavčič, Igor Jagodic, Roland Essl, Sepp Schellhorn oder Manuel Ressi.

Gekocht wird in den Küchen ausgewählter Klagenfurter Gastronomen, unter anderem in der Kochwerkstatt von Christian Cabalier oder am Herd von Zlatko Konec im Sandwirt in Maria Saal.

Flyer der Tage der Alpen-Adria Küche Veranstaltung in Klagenfurt 2022

Tage der Alpen-Adria Küche

Während der Tage der Alpen-Adria Küche – der Hochzeit des guten Geschmacks – treffen jährlich im September zahlreiche Gastköche aus dem Alpen-Adria Raum auf Spitzenköche der heimischen Szene.

Davide De Pra

Angeführt wird der hochdekorierte Reigen von Davide De Pra, dessen triestiner Restaurant Harry’s Piccolo 2022 wieder mit zwei Michelin Sternen empfohlen wird. Aus der Provinz Belluno stammend, kocht Davide De Pra heute an der Adriaküste. 

Damit verkörpert er wie kaum ein anderer die Verbindung zwischen Bergen und Meer. Das schmeckt man auch in seinen Gerichten, die geprägt sind von Passion und Wertschätzung gegenüber den Ausgangsprodukten.

„Sich in der Wahl der verwendeten Produkte rigoros einzuschränken, ist wie einem Maler gewisse Farben vorzuenthalten. Um die größtmögliche Qualität bieten zu können, muss das gesamte Spektrum zur Verfügung stehen.“

Davide De Pra

In seinen Rezepten prallen Jahrhunderte der italienischen Kochkunst auf die Fähigkeit, diese unter modernen Vorzeichen neu zu interpretieren. Klassiker der italienischen Küche verwandeln sich so in ein zeitgenössisches Spiel aus neuen Aromen und Kontrasten, ohne deren Ursprung zu vergessen.

Dem Konzept des “Km0” (ital. kilometro zero, Anm.), also kurze Transportwege um jeden Preis, setzt er den “Km Vero” (echte Kilometer, Anm.) entgegen. Denn Qualität kennt keine territorialen Grenzen. Vielmehr geht es darum, ständig auf der Suche nach den besten Produkten zu sein, einheimische Elemente mit exotischen Zutaten zu verschmelzen und so, ähnlich wie ein Schiff, ferne Welten zu erkunden.

Datum/Uhrzeit: 18.09., 17.30 Uhr
Location: Giovanni Bar – Hotel Dermuth, Kohldorfer Straße 52
Preis: auf Anfrage für 6-Gänge ohne Getränke
Reservierung: restaurant@dermuth.at oder 0463/212 47 11

Walter Triebl

Die Österreichische Cuisine ist mit Walter Triebl vertreten, der mit drei Hauben das Restaurant Lilli in Fehring führt. Der steirische Ausnahmekoch hat sich weit über die Grenzen der grünen Mark hinaus mit seiner innovativen Regionalküche einen Namen gemacht. 

Mittlerweile zählt er zu den Top-30 Köchen Österreichs und schafft es mit Charme und Qualität den Graben zwischen Spitzengastronomie und Hausmannskost spielerisch zu überbrücken.

Seine dynamische und leichte Küche minimiert den Einsatz von Fleisch und rückt Fisch und Gemüse in den Mittelpunkt. Reichhaltige Sättigungsbeilagen sucht man auf seiner Karte vergebens. 

„Bevor ich eine Gebirgsgarnele aus Tirol bestelle, die bis zu sieben Stunden zu uns unterwegs ist, kaufe ich frische Ware in Triest oder Istrien, die in maximal drei Stunden bei uns im Restaurant sind. Wieso sollten also keine Meeresfische auf unserer Karte stehen?“

Walter Triebl

Dafür schöpft er tief aus der qualitativen Vielfalt des steirischen Vulkanlandes und profitiert von der geographischen Nähe zu Ungarn, Slowenien und Istrien. Damit setzt er neue Maßstäbe in der österreichischen Wirtshausküche.

Datum/Uhrzeit: 20.09., 19.00 Uhr
Location: Gasthaus Sandwirt, Hauptplatz 5, Maria Saal
Preis: auf Anfrage für 6-Gänge ohne Getränke
Reservierung: zlatko.konec@gmx.at oder 0676/66 30 700

Martina Breznik

Martina Breznik macht aus ihrem Faible für regionale Spezialitäten keinen Hehl. An den Ausläufern der Steiner Alpen führt sie das Traditionsgasthaus Raduha, in dem seit 1875 Gäste auf höchstem Niveau verköstigt werden. 

Mit enormen Einfallsreichtum und Liebe zu den Möglichkeiten des umliegenden Landes ist es Martina Breznik gelungen, die alpine slowenische Küche zu perfektionieren und ins neue Jahrtausend zu überführen.

„Tradition ist ein Reichtum, den wir hoch achten und versuchen, auf die junge Generation zu übertragen.“

Martina Breznik

Unermüdlich sucht sie im eigenen Garten und den benachbarten Wiesen und Wäldern nach neuen Aromen, um die Natur in all ihren Facetten auf den Teller zu bringen. Diese Balance zwischen Tradition und neuen Ideen, erstklassigen Zutaten und innovativer Verwendung macht die Hiša Raduha zu einer der besten Adressen Sloweniens.

Datum/Uhrzeit: 13.09, 19.00 Uhr
Location: Kollerwirt, Affelsdorf 3, 9063 Tanzenberg
Preis: auf Anfrage für 6-Gänge ohne Getränke
Reservierung: office@kollerwirt.com oder 04223/24 55

Charming Italian Chef

In Kooperation mit Charming Italian Chef, einem der wichtigsten Kochverbände Italiens, sind auch heuer wieder vier kreative Küchenchefs aus Italien in Klagenfurt zu Gast. 

Mit ihren exquisiten Kreationen brillieren sie nicht nur auf kulinarischer Ebene, sondern auch mit einem nachhaltigen und modernen Kochstil – dem kann man einfach nicht widerstehen.

„Charming Italian Chef“: Solo von Marco Talamini vom La Torre in Spilimbergo
Datum/Uhrzeit: 22.09., 19.00 Uhr
Location: Villa Lido, Friedelstrand 1
Preis: auf Anfrage für 5-Gänge ohne Getränke
Reservierung: office@villa-lido.at oder 0463/210 712

Trio superiore: „Charming Italian Chef“ Romina Cortese, Massimiliano Sabinot & Stefano Basello
Datum/Uhrzeit: 14.09., 19.00 Uhr
Location: Das Hobisch, Tultschnig 1, 9061 Wölfnitz
Preis: auf Anfrage für 6-Gänge ohne Getränke
Reservierung: info@dashobisch.at oder 0463/49 90 50

Esskultur in all ihren Facetten

Kulinarische Exzellenz entsteht aber nicht nur allein durch Küchenchefs. Ohne erstklassige Produzenten ist selbst der beste Koch alleine auf weiter Flur. Und natürlich darf auch das richtige Ambiente nicht zu kurz kommen. 

Das Programm der “5. Tage der Alpen-Adria Küche” gestaltet sich deshalb noch vielfältiger, noch breiter und noch unterhaltsamer als je zuvor.

Auch die Theorie ist viel mehr als nur Beiwerk, wenn es um Genuss im 21. Jahrhundert geht – und das gilt in der Küche gleichermaßen wie am Esstisch. Erst im Zusammenspiel all dieser Faktoren kann sich der Genuss in all seinen Facetten entfalten.

„Wir brauchen keine Kochshows, wir brauchen ein gefestigtes Allgemeinwissen rund ums Kochen.“

Lojze Wieser

1. Kärntner Winzerfest

Dass sich Kärnten mittlerweile zu einem ernstzunehmenden Weinland gemausert hat, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Das ist vor allem der Verdienst hartnäckiger und vorausschauender Weinbauern, die in ihren Kellern Reben zu ausgezeichneten Tropfen veredeln.

Beim “1. Kärntner Winzerfest” präsentieren die hiesige Winzerelite ihre Weine und stößt gleichzeitig auf 820 Jahre Weinbau in Kärnten an. Mit dabei sind unter anderem erlesene Weine vom Lenzbauer, von den Weingütern Karnburg und Kreuzschneider sowie von den Klagenfurter Stadtwinzern.

Datum/Uhrzeit: 15., 16. & 17.09., Donnerstag & Freitag 14.00 bis 22.00 Uhr, Samstag 10.00 bis 20.00 Uhr
Location: Osterwitzgasse
Preis: kostenloser Eintritt

Weinrebe mit reifen Weintrauben

Weinland Kärnten: Die ganz besonderen Tropfen

Es lohnt sich natürlich, alle diese Tropfen zu kosten. Welche Winzer aber rings um Klagenfurt am Wörthersee ganz besonders hervorstechen, erfahrt ihr hier.

Total beLÄMMERt…

Der Moosburger Shoaf-Bauer Thomas Koch produziert unter besten Voraussetzungen und im Einklang mit der Natur Lammfleisch höchster Güte. Seine Tiere ernähren sich vorwiegend von frischen Wiesenkräutern, aromatischem Heu und Gerste. 

Auch bei der Schlachtung wird darauf geachtet, den Vorgang für das Tier so stressfrei wie möglich zu gestalten. Ein Aufwand, der sich geschmacklich auf jeden Fall bezahlt macht!

Verkocht wird dieses Kärntner Qualitätslamm vom Klagenfurter Meister der Fusion Küche Abnoub Shenouda in einem exquisiten 6-Gänge Menü.

Datum/Uhrzeit: 10.09., 18.00 Uhr
Location: Okto Dining, St. Veiter Ring 31
Preis: auf Anfrage für 6-Gänge ohne Getränke
Reservierung: office@okto-dining.com oder 0660/79 46 907

Stilsicher am Tisch

Wie organisiert man die perfekte Tafel? Was sind die passenden Accessoires? Und was macht einen herausragenden Gastgeber aus? Hochzeitsplanerin und Stilberaterin Brigitte Truppe-Bürger alias „Mrs. Perfect“ erklärt die Do’s and Don’ts bei Tisch und gibt Einblicke in die kleinen Feinheiten der gepflegten Tischkultur.

Datum/Uhrzeit: 13.09., 17.30 bis 19.30 Uhr
Location: Interio Klagenfurt, Heuplatz 8, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Preis: kostenloser Eintritt
Reservierung: office@klagenfurtmarketing.at oder 0463/890 193

Datum/Uhrzeit: 15.09., 17.30 bis 19.30 Uhr
Location: Interio Klagenfurt, Heuplatz 8, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Preis: kostenloser Eintritt
Reservierung: office@klagenfurtmarketing.at oder 0463/890 193

Kärntner Sushi Kochkurs

Wie passt denn das zusammen? Ziemlich gut, wenn man den Anweisungen von Wildkitchen Köchin Anna Nicklaus folgt. Denn die Kärntner Gewässer sind voll von hochwertigen Fischarten, die sich optimal für die Zubereitung von Sushi eignen.

Es muss nicht immer Thunfisch, Butterfisch oder Garnele sein – Lachsforelle, Seeforelle und Saibling sind ebenfalls hervorragende Sushi-Fische. California Maki mit Hopfensprossen und wilden Brennesselsamen und „Wasabi“ aus frischer Brunnenkresse machen das japanische Feeling made in Kärnten perfekt.

Datum/Uhrzeit: 17.09., 13.00 Uhr
Location: Restaurant Leiten, Leiten 6 in Karnburg
Preis: € 128,- inklusive Kurskosten, Wareneinsatz, Aperitif und antialkoholische Getränke
Reservierung: leiten@alpenspirit.eu oder 0676/35 04 220

Eintopf & Bühne mit Martin Kušej

Literatur, Kulinarik, Musik. Wie sollte es anders sein, wenn Burgtheaterdirektor Martin Kušej zum köstlich-künstlerischen Stelldichein lädt. Im Kunstbureau von Ulli Sturm und Jochen Traar bereitet er nicht nur gemeinsam mit Freunden aus Österreich, Slowenien und Italien einen grenzüberschreitenden Eintopf zu, sondern kocht mit fein gewürzten und handverlesenen Texten rund ums Essen auch das Publikum ein. Dazu noch Live-Musik der Abend ist perfekt.

Datum/Uhrzeit: 17.09., ab 17.00 Uhr
Location: Kunstbureau, Waagplatz 5
Preis: € 70,-, € 50,- für GC-Mitglieder und Abonnenten
Reservierung: falstaff.nextevent.com

Geschmacksarchäologie

Autor und Verleger Lojze Wieser macht sich auf die Suche nach vergessenen und verlorenen, vielleicht auch verdrängten Praktiken der Produktion, der Haltbarmachung und der Verarbeitung von Lebensmitteln. 

„Die Rückbesinnung auf alte Formen des Anbaues und der Verarbeitung ist kein Schritt nach hinten. Ganz im Gegenteil: die Adaptierung dieses Wissens auf unsere moderne Lebenswelt ist ein enormer Schritt nach vorne.“

Lojze Wieser

In einem Streifzug durch Wild, Wald, Wasser und Wein macht er sich Gedanken darüber, wie altgediente Praktiken zu neuem Glanz gelangen können und ganz selbstverständlich in unsere schnelllebige und überbordende Konsumgesellschaft einfließen – und diese verändern – können.

Ein entsprechendes Menü in 9-Gängen bereitet Lojze Wieser gemeinsam mit Hartwig Häusl vom Gasthaus im Landhaushof zu.

Datum/Uhrzeit: 25.09., 18.00 Uhr
Location: Gasthaus im Landhaushof
Preis: auf Anfrage
Reservierung: office@gasthaus-im-landhaushof.at oder 0463/50 23 63

1. Alpen-Adria Dialoge – diskutieren, verkosten, genießen, netzwerken

Bei den 1. Alpen-Adria Dialogen machen sich ausgewiesene Gastro-Experten und Kenner der Region daran, aktuelle Food-Trends zu analysieren und etablierte Strukturen des Ernährungssystems kritisch zu hinterfragen. 

Mit Denkanstößen aus unterschiedlichen Perspektiven soll die Dynamik ausgewählter Trends sichtbar und für zukünftige Entscheidungen nutzbar gemacht werden.

„Innovation braucht Irritation.“

Hanni Rützler

Als Speaker geladen sind unter anderen Trendscout Hanni Rützler, Starkoch Tomaž Kavčič, Grand Dame der Gastro in Ljubljana Dada Jerovšek, Falstaff-Gründer Wolfgang Rosam oder Gastrosoph & Buchautor Georges Desrues.

Neben spannenden Inputs und angeregten Gesprächen mit dem Publikum gibt es bei diesem Symposion ebenfalls die Möglichkeit, erlesene Weine und Käse aus der Region zu verkosten.

Datum/Uhrzeit: 19. & 20.09., 10.00 bis 17.00 Uhr
Location: Hotel Sandwirth, Pernhartgasse 9
Preis: € 39,- Basispreis Tagesticket, € 49,- 2-Tagesticket. Ausgewählte Verkostungen mit geringem Aufpreis buchbar.
Reservierung: visitklagenfurt.at/erlebnisse

Genussmeile & Alpen-Adria Biofest

Ihren fulminanten Abschluss finden die 5. Tage der Alpen-Adria Küche entlang der Genussmeile am Alten und Neuen Platz. Mit über 80 Produzenten aus Österreich, Slowenien und Italien kommt hier auf wenigen Metern das Beste zusammen, was diese reiche Region zu bieten hat. 

Damit soll ein Zeichen gesetzt werden, gegen die industrielle Nahrungsmittelerzeugung und für den bewussten und zukunftsorientierten Genuss. Ein wahrer Glücksfall für Genießer, denn inmitten dieses Taumels gilt es, an jeder Ecke Köstlichkeiten zu verkosten.

Datum/Uhrzeit: 23., 24. & 25.09., Freitag & Samstag 10.00 bis 19.00, in den Innenhöfen bis 21.00 Uhr, Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr
Location: Neuer Platz (Alpen-Adria Biofest), Alter Platz (Genussland Kärnten), Landhaushof, Innenhöfe Altes Rathaus, Ossiacher Hof & Bambergerhof

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Köstlich, abwechslungsreich, nachhaltig – bei den “5. Tage der Alpen-Adria Küche” kann man sich den Landstrich zwischen Adria und Hochgebirge buchstäblich auf der Zunge zergehen lassen. Lasst euch verführen von dieser Hochzeit des guten Geschmacks und taucht ein in die kulinarische Vielfalt dieser einzigartigen Region!

Das könnte Sie auch interessieren

X