Das Kreuzbergl als Aussichtsturm
(c) Wolfgang Handler

Kreuzbergl – Auszeit ums Eck

Nur wenige Gehminuten von der Klagenfurter Altstadt entfernt, erhebt sich – quasi mitten in der Stadt – das Kreuzbergl: ein Naherholungsgebiet, ein wahres Naturidyll. Der Klagenfurter „Hausberg“ lockt seine Besucher mit mehreren kleinen Teichen, seiner großen bewaldeten Fläche und allerlei Möglichkeiten, die Körper und Geist wohltun. 

Wer das Kreuzbergl wählt, um sich seine Zeit in der Natur zu vertreiben, bekommt aber noch mehr als unzählige Spazierwege und Frischluft geboten. Denn zur Erholungs-Oase in Klagenfurt gehören auch einige Sehenswürdigkeiten, die sich sehen lassen können – und alle zu Fuß erreichbar sind. 

(c) Tine Steinthaler
(c) Tine Steinthaler

Ein Blick zu den Sternen

Auf dem alten steinernen Aussichtsturm, der sich inmitten des großzügigen Waldgeländes des Klagenfurter Kreuzbergls befindet, wurde im Jahr 1965 eine Sternwarte errichtet. Seine Aussichtsplattform bietet einen unvergesslichen Rundblick über ganz Klagenfurt und die umliegenden Berge. 

Und wenn die Sonne langsam verschwindet, wird es besonders spannend, denn dann bekommen alle Nachtschwärmer Sensationelles geboten: Durch ein beeindruckendes Fernrohr mit modernster Steuerung erleben Sie Mond, Planeten, Doppelsterne und unzählige himmlische Leckerbissen mit eigenen Augen – und zwar live. Zur Klagenfurter Sternwarte gehört auch ein Vortragsraum, der mit modernster Multimediatechnik ausgestattet ist, und ein Kleinplanetarium, wo Planetenlauf, Sonnen- und Mondfinsternisse simuliert werden. Und wer vom Staunen müde wird, findet über den beleuchteten Fußweg zurück in die irdische Welt.

Kreuzberglkirche

Wer der Klagenfurter Innenstadt seinen Rücken kehrt und der Radetzkystraße bis ans Ende folgt, sieht schon von Weitem die barocke Kirche mit ihren beiden Zwiebeltürmen am Hangplateau des Kreuzbergls thronen. 

Wer dann tatsächlich am Fuße des Kreuzweges steht – der von der Straße zur Kirche hinauf führt – hat es per pedes nicht mehr weit, um die Kirche aus nächster Nähe betrachten zu können. 

Der 1975 generalsanierte Kreuzweg führt über steinerne Treppen von Etage zu Etage nach oben und zeigt kunstvolle Mosaikdarstellungen von Karl Bauer. Sehr sehenswert! 

(c) Lukas Lendhardt

Das grüne Herz Klagenfurts

Am Fuße des Kreuzbergls liegt eine eigene kleine Welt, die der faszinierenden Pflanzenwelt Kärntens und einigen Besonderheiten aus aller Welt ein Zuhause schenkt: der Botanische Garten. 

(c) Helge Bauer

Ein bemerkenswerter Ort – nicht nur für Pflanzenliebhaber, sondern auch für Ruhesuchende. Neben dem Genuss all dieser Naturschönheiten bietet der Botanischen Garten auch Wissensvermittlung im großen Stil – für alle, die Interessantes über die Pflanzenwelt erfahren möchten.

Kulinarik am Klagenfurter Kreuzbergl

Weil das viele Staunen und Wohlfühlen an der frischen Luft schon hungrig machen kann, sucht sich der Kreuzbergl-Besucher früher oder später ein angenehmes Plätzchen, um sich zu stärken. 

Und das gelingt entweder mitten in der Natur auf einer Picknickdecke und mitgebrachten Leckereien oder in einem der beliebten Gastronomiebetriebe des Klagenfurter Hausberges: Vom Waldwirt bis zum Schweizerhaus – überall werden Sie kulinarisch verwöhnt. Und wer sich einfach nicht trennen will von der Stadt-Oase, kann auch gerne über Nacht bleiben. 

Das Schweizerhaus besticht nämlich auch durch entzückende Zimmer. Ein Stück weiter, am Falkenberg, wartet das Schloss Falkenberg mit traditionellen Gaumenfreuden wie Kärntner Kasnudel, verschiedenen Broten oder Wiener Schnitzel.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Urlaubsland Österreich

Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Urlaubsland Österreich

Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!
X