Strandbad Klagenfurt
(c) Michael Stabentheiner, ÖW

Wo kann man in Klagenfurt baden?

In Klagenfurt badet man in Naturgrün bis Helltürkis. Die Bandbreite der Erfrischungsmöglichkeiten ist groß und geht über das bekannte Klagenfurter Strandbad mit all seinen Vorzügen weit hinaus. Was gibt es schöneres als einen Sprung ins Wasser? In Klagenfurt finden Sie genau das richtige Strandbad für ihren Geschmack. Neben dem Wörthersee gibt es auch andere beliebte Badestellen. 

Schwimmen Sie im kristallklaren Wasser

28 Grad warmes Wasser, das Sonnenlicht reflektiert schimmernd am See. In den Bädern Klagenfurts herrscht die sommerliche Leichtigkeit des Seins. Welchen Lifestyle Sie auch wählen, die traditionellen Strandbäder haben längst den modernen Zeitgeist getroffen.

Strandbad Klagenfurt

Das Klagenfurter Strandbad ist nicht nur das größte Binnenseebad Europas, sondern steckt auch voller Kindheitserinnerungen. Jeder Klagenfurter war schon mal dort oder hat seine halbe Jugend darin verbracht. 

Wenn die Saisonkarte neben dem angenehmen Karamell-Teint steter Begleiter ist, kennt man den Unterschied zwischen den verschiedenen Brücken im Strandbad: Die KAC-Brücke im Süden gehört den Sportlern. Hier wird unter Jugendlichen und Junggebliebenen gepost und geflirtet. Dort vibrieren die Sprungbretter und Kinder brauchen ca. 35 Sekunden für die 114 Meter lange Rutsche. 

Die mittlere Brücke ist für ihr gemischtes Publikum an Sonnenanbetern bekannt. Von hier aus schafft man es auch gut auf die weiter entfernte Schwimminsel. Über die letzten Jahre wurden die Holzpfähle der Brücken in Sachen Tragkraft nahezu verdoppelt und auch mit besonders wetterbeständigem Lärchenholz aus Kärnten belegt. 

Auf die Boots-Brücke ziehen sich jene zurück, die dem Trubel fern bleiben wollen. Ihr bekanntester Gast ist wohl Landeshauptmann Peter Kaiser. Übrigens gibt es eigens Damen-Sonnenbad-Plätze auf dem danebenliegenden Bootshaus. 

(c) Helge Bauer

Der breite Sandstrand ist nicht nur den Kleinsten vorbehalten, da und dort durch Sonnensegel flankiert, sondern schützt im Wasser auch mit einer Absicherung vor tieferem Wasserstand. 

Hier fühlt man sich schon fast wie in Italien – nur mit Bergblick. Und für entspannte Mamas gibt es einen ganz besonderen Tipp: Buchen Sie eine Freiluft-Massage hinter weißen Vorhängen!

Strandbad Loretto

Das Strandbad Loretto ist eine Lebenseinstellung. Hierher kommen all jene, die wissen, was sie vom Leben wollen: Natur und jede Menge Zeit für sich und die Liebsten. 

Im Loretto treffen Familien auf Senioren. Die einen schnorcheln im klaren Wasser, die anderen lesen einen Sommerbestseller. Hier darf jeder sein, wie er ist. Für Sportliche gibt es Stand-up-Paddles zum Ausborgen, für Geschäftige den Businessbeach mit gratis Wlan. Das Loretto gilt als Kleinod. Genau der richtige Ort, um dem Leben etwas Luft zu geben!

Strandbad Maiernigg

Am südlichen Beginn der Ostbucht des Wörthersees liegt das Strandbad Maiernigg. Mit über einem Hektar Grünfläche ist es der perfekte Sommerspielplatz für Familien mit Kindern, die den seichten Einstieg in den See schätzen. Aber auch junge Paare und Stammgäste gesellen sich dazu. Das Familienbad ist eine bunte Mischung!

Ob Sonnenplatz oder natürlich beschattete Bereiche, nach einiger Zeit zieht es einen zu den Wassersport-Angeboten der Wasserschischule. Motorboot-Rundfahrten, Reifenfahrten und Wakeboard-Fahrten sind auch buchbar.

Kalmusbad

Das Kalmusbad am südöstlichen Rand von Klagenfurt versteckt sich zwischen mannshohen Maisfeldern in Ebenthal. Schattig parken ist hier unter großen Bäumen ideal möglich und erinnert ein wenig an Campen. 

Die überaus kinderfreundliche Anlage entpuppt sich als lauschiger Geheimtipp, wenn es ums Baden geht. Kinder wie Eltern lieben den überschaubaren Freiraum, der Gegenstrom der Sattnitz spornt schwimmsichere Kinder zum Tollen im Wasser an. 

Den Namen hat das urige Plätzchen übrigens von der Sumpfpflanze Kalmus, der vielfältige Heilkräfte zugeschrieben werden. So gilt Kalmus in der asiatischen Medizin und bei indigenen Völkern Nordamerikas als kräftigend etwa bei Magen-Darm-Beschwerden.

(c) Wolfgang Handler
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

X