Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Print Friendly, PDF & Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Print Friendly, PDF & Email
Radfahren und Picknick mit Genuss
(c) Tine Steinthaler

Inhaltsverzeichnis

Die besten Tipps zum Radfahren voller Genuss

Klagenfurt am Wörthersee ist der ideale Startpunkt für genussvolle und gemütliche Radtouren im Zentrum Kärntens. Die mediterrane Hauptstadt im Süden von Österreich bietet sportlichen Genießern kurze, mittlere und lange Radtouren voller Geschichte, Kultur und Kulinarik.

Inhaltsverzeichnis

Beim Genussradeln ist der Weg das Ziel und der beste Startpunkt immer Klagenfurt. Die Kärntner Landeshauptstadt liegt nicht nur am schönsten Ende des Wörthersees, sondern ist auch Dreh- und Angelpunkt des 1.300 km großen Radwegenetzes in Kärnten.

Daher eignet sich die Lindwurmstadt auch besonders gut als Basis für genussreiche Radtouren zwischen Bergen und Seen. Hier findet sich alles was man über das Radfahren mit Genuss rund um Klagenfurt am Wörthersee wissen muss. Wertvolle Infos, schöne Touren und Insider-Tipps.

(c) Tine Steinthaler

Sehenswürdigkeiten & Kultur mit dem Rad entdecken

Klagenfurt und sein Umland zwischen Wörthersee und den historischen Zentren Maria Saal und Friesach sind schon seit Jahrhunderten wirtschaftlicher Mittelpunkt, Verkehrsknotenpunkt und kulturelles Zentrum im Süden von Österreich.

Davon zeugen die keltischen und römischen Ausgrabungen am nahen Magdalensberg, die zahlreichen mittelalterlichen Burgen und barocken Schlösser sowie die malerische Renaissance-Innenstadt von Klagenfurt selbst. Das macht jede Radfahrt hier zu einer kleinen Zeitreise voller spannender Geschichten.

Gut gewappnete Pedalritter machen sich auf die Schlössertour rund um Klagenfurt am Wörthersee (22,1 km).

Auch Kunst und Kultur lassen sich entlang der Radwege in Klagenfurt ganz gemütlich Tritt für Tritt erleben. Abgesehen von den zahlreichen Museen, Galerien und Veranstaltungszentren in der Innenstadt erreicht man das idyllische Gustav Mahler Komponierhäuschen (7 km) oder den zeitgenössischen Kunstraum Lakeside (4 km) mit nur wenigen Kurbelumdrehungen.

Wenn der große Hunger kommt

Wer viel radelt, bekommt natürlich auch großen Hunger. Da trifft es sich gut, dass entlang der Radwege rund um Klagenfurt jede Menge genussreiche Einkehrmöglichkeiten warten. 

Der Klassiker für Einheimische und Gäste ist dafür sicher das sogenannte Buffet zur Tramway (oder kurz: “Tram”) in der Ostbucht des Wörthersees, direkt am Lendkanal gelegen. Hier treffen sich abgekämpfte Leistungssportler, schlammgetaufte Mountainbiker und gemütliche Genießer im ungezwungenen Ambiente nach ihren Radtouren rund um Klagenfurt. 

Gemeinsam werden Elektrolyte (Tipp: kellerkaltes Bier aus der Klagenfurter Schleppe Brauerei) und Kohlenhydrate (die beste Burenwurst außerhalb Wiens und selbst gemachte Berner Würstel sind DER Hit) getankt und von den jeweiligen Abenteuern im Sattel berichtet.

Buschenschanken mit Kärntner Jause

Typisch für Kärnten sind auch die sommerlichen Buschenschanken mit ihrer klassischen Kärntner Jause. Besonderheit sind die, direkt am eigenen Bauernhof produzierten Köstlichkeiten: Kärntner Salami, luftgetrockneter Speck, Glundner Käse und Kräutertopfen.

Sie machen müde Radler wieder fit für neue Abenteuer. Da diese Familienbetriebe nur wenige Wochen im Jahr geöffnet haben dürfen, informieren sich hungrige Genussradler am besten auf buschenschank.at, welche gerade zur Verfügung stehen. Spontane Gemüter achten auf die sogenannten „Buschen“ am Wegesrand bzw. an den Hinweisschildern: Sind dort Zweige „ausgesteckt“, hat die Buschenschank geöffnet. 

(c) Kärnten Werbung, Michael Seyer

Unsere Tipps in der Umgebung: Buschenschank Schifferl in Tessendorf-Klagenfurt, Buschenschank Taschek in Linsendorf, Buschenschank Rabitsch in Moosburg und Buschenschank Melcher in Grafenstein.

Landgasthäuser laden zum Verweilen ein

Auch in den vielfältigen Landgasthäusern Klagenfurts sind Radfahrer immer gern gesehene Gäste. Schattige Gastgärten laden zum Entspannen ein. Regionale Produkte werden mit viel Liebe zubereitet. Einer ausgedehnten Pause steht also nichts im Weg. 

Der Sandwirt in Maria Saal direkt am Domplatz ist ein lohnender Abstecher vom Glanradweg. Er überzeugt mit selbst gemachten, gefüllten Paprika oder saisonal wechselnden Fisch- und Wildspezialitäten.

(c) Sandwirt

Fährt man nach Osten, Richtung Drauradweg oder kommt von dort über den Radweg entlang der Eisenbahn zurück, sollte Grafenstein mit zwei ausgezeichneten Restaurants als Haltestelle unbedingt eingeplant werden: 

Der Hambrusch direkt am Radweg in Grafenstein, im Osten Klagenfurts. Hier kehrt man Mittags ein, wenn man sich auf dem Weg nach Unterkärnten befindet oder macht eine letzte Rast am Rückweg.  

Hauben gekrönte Küche hat das Restaurant Moritz zu bieten – kreative, junge Gerichte mit Einflüssen aus Alpen und Adria kommen hier auf den Teller. Wichtig: unbedingt einen Tisch reservieren! Der schnurgerade „Bahnbegleitweg“ bringt den satten Radler dann ohne Umschweife von Grafenstein wieder zurück ins Herz von Klagenfurt.

Unterwegs mit der Familie

Was gibt es schöneres als einen Radausflug mit der ganzen Familie? Auch dafür bietet die Radstadt Klagenfurt die perfekten Bedingungen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen Abstecher zum Wörthersee? Direkt von der Klagenfurter Innenstadt ist man in wenigen Minuten in der sonnigen Ostbucht des Wörthersees wo ein vielfältiges Freizeitprogramm für die Kids nur darauf wartet, entdeckt zu werden. 

Oder doch lieber in eine andere Richtung? Auch für Familien kein Problem: Entlang der „Sattnitz“ (= Glanfurt) lässt sich der Süden Klagenfurts leicht erkunden. Besondere Highlights für die Kleinen: Die BMX-Bahn unweit des Tennisbuffet Weinländer und die Fischzucht Jordan am Polsterteich in Viktring, an dem man sich selbst sein Abendessen fangen kann. 

Im Südosten in Ebenthal lädt das Kalmusbad zu einer ausgedehnten Pause inklusive Abkühlung ein. Während die Kinder sich im Wasser austoben stärken sich Mama und Papa im Gasthaus Mühle unter den schattigen Bäumen mit einer herzhaften Jause und vielleicht noch einem heilsamen Kalmusschnaps zur Verdauung. 

Perfekter Anschluss an das Radwegenetz in Kärnten

Durch seine zentrale Lage ist Klagenfurt auch Kreuzungspunkt der wichtigsten Radwege des Kärntner Radwegenetz. Der mehrfach ausgezeichnete Drauradweg (R1) ist schnell und leicht zu erreichen, Wörtherseeweg (R4), Glan-Gurkweg (R5), Völkermarkterweg (R6) und Friesacherweg bzw. Loiblweg (R7) führen sogar durchs Stadtgebiet.

Über diese Wege sind schließlich nahezu alle anderen Radwege des Landes zu befahren. Das macht Klagenfurt zur perfekten Ausgangspunkt für einen abwechslungsreichen Radurlaub. 

Kurze und mittlere Radtouren zum Genießen rund um Klagenfurt 

  • Am Lendkanal von der Stadt zum See: Die klassische Einsteigertour. Einfach ein Nextbike am Neuen Platz schnappen und über den Lendhafen die Klagenfurter Wasserstraße entlang in die Sonnenbucht radeln (ca. 5 km). 
  • Zu den Quellen – der Süden von Klagenfurt: Ein Naturerlebnis entlang der Glan zu den Ebenthaler Wasserfällen und dann über die Glanfurt/Sattnitz zurück in die Altstadt (14,9 km).
  • Familienfreundlicher Radwander-Rundweg um den Maria Saaler Berg: Im Norden der Stadt der Geschichte auf der Spur. Highlight sind der Herzogstuhl, Karnburg und natürlich der imposante Maria Saaler Dom als Start- und Schlusspunkt (18,5 km).
  • Um den Berg – Kreuzbergl & Falkenberg: Mit dem Fahrrad rund um das  Naherholungsgebiet der Klagenfurter. Idylle pur! (20,9 km)
  • Stadt, Berg, Wörthersee – die schönsten Plätze im Südwesten Klagenfurts: Erlebnisreiche Ausflugsziele, einzigartige Sehenswürdigkeiten und idyllische Natur. Diese Radtour zeigt die ganze Vielfalt der Lindwurmstadt (22,2 km).
  • Durch die Zeit – Schauplätze der Geschichte im Norden von Klagenfurt: Von der Stadtmitte aufs geschichtsträchtige Zollfeld zum Maria Saaler Dom und zurück (25 km).

Längere Radtouren zum Genießen rund um Klagenfurt

  • Transromanica-Tour: Klagenfurt – Keutschacher Seental – Maria Wörth: Auf den Spuren der Romanik geht es über das Stift Viktring ins Seental und dann über das Wörthersee Südufer bis nach Maria Wörth. (45 km)
  • Transromanica-Tour: Maria Wörth – Klagenfurt – Friesach: Die Fortsetzung der Transromanica Tour erkundet das kulturelle Herz Kärntens über das geschichtsträchtige Zollfeld bis hinauf in die Burgenstadt Friesach (63 km).
  • Wörthersee Runde: Der Klassiker rund um Kärntens größten See. Gut ausgebaute Radwege, beste Gastronomie und allerlei Bademöglichkeiten. Ein absolutes Muss! (39 km)

Top-Tipp: Mit Rad & Schiff um den Wörthersee
Wem die gesamte Wörtherseerunde zu lange ist, der kann jederzeit eine „Abkürzung“ übers Wasser nehmen. In nahezu jeder Gemeinde gibt es eine Anlegestelle der Wörthersee Schifffahrt die einen wieder zurück nach Klagenfurt oder einfach ans andere Ufer bringt.

Besonders gewiefte Genussradler nutzen übrigens das Frühstücksangebot auf dem Schiff, um sich am Wasserweg nach Velden für die Rückfahrt nach Klagenfurt zu stärken.

(c) Franz Gerdl

Fahrradverleih in Klagenfurt

  • Nextbike ist unkompliziert zu handhaben, günstig und flexibel: Die Fahrräder können via App (Nextbike), BikeComputer, Stationsterminal oder Hotline-Anruf ausgeliehen werden. Einfach anmelden, mieten und losradeln. Zurückgeben kann man das Bike wieder an jeder Verleihstation der 42 Fahrradstationen in Klagenfurt und seinen Umlandgemeinden.
    www.nextbike.at

  • Für längere Touren sind die Fahrräder der SBK Sozialen Betriebe Kärnten GmbH die perfekte Wahl: Schalträder, Trekkingbikes, Crossbikes, Mountainbikes, Damen- und Kinderräder und natürlich auch E-Bikes. Da findet sich bestimmt das Richtige.  Die zentrale Verleihstelle befindet sich vor der Tourismusregion Klagenfurt am Wörthersee, Neuer Platz 5 (April – Oktober!)
    www.sbk.or.at

  • E-Bikes haben die SBK ebenfalls im Programm. Selbige können aber auch über Papin Sport online gebucht werden.
    kaernten.papinsport.at
(c) Franz Gerdl

Klagenfurt, die ideale Basis für Genussradfahrer

Wenn Sie einen Radurlaub im Süden Österreichs planen, dann sind Sie in Klagenfurt am Wörthersee genau richtig. Das pulsierende Leben der mediterranen Altstadt mit Alpen-Adria Flair mit all ihren Shopping- und Genussmöglichkeiten vertreibt Ihnen die Zeit zwischen Ihren genüsslichen Ausfahrten.

Auf diesen kurzen, mittleren oder langen Radtouren entdecken Sie Kärntens reichhaltige Geschichte, seine beeindruckende Landschaft und seine gastfreundlichen Einwohner. Kurzum: Klagenfurt ist die ideale Basis für Genussradfahrer und solche, die es hier werden wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Urlaubsland Österreich

Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Urlaubsland Österreich

Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!
X