Unvergessliche Abenteuer in der Tscheppaschlucht
(c) Lukas Dürnegger

Unvergessliche Abenteuer in der Tscheppaschlucht

Wer das Klagenfurter Becken über die Rosentaler Straße, die Hollenburg und die Drau in Richtung Slowenien verlässt, der begibt sich auf geradem Weg in den wohl schönsten Natur- und Abenteuerspielplatz Kärntens – und das weniger als 30 Minuten Autofahrt. Die „Tscheppaschlucht“ bei Ferlach bietet ein einzigartiges Schauspiel, die Groß und Klein die gewaltige Kraft der stürzenden Wasser und die leuchtende Pracht seltener Blumen erleben lässt. 

(c) Carnica Region Rosental, Hannes Maier

Mehr als ein Wanderausflug

Dieses Naturerlebnis steht Besuchern zur Verfügung, die sich in ein Abenteuer stürzen wollen, gut bei Fuß und mit dem richtigen Schuhwerk ausgestattet sind und die das fantastische Schauspiel der Natur mit allen Sinnen genießen möchten. Die Wege, Brücken, Leitern und Steige sind gut gesichert, aber manchmal auch rutschig – darum sind feste Wanderschuhe jedenfalls angeraten. 

Der absolute Höhepunkt der Wandertour durch die Tscheppaschlucht ist der Tschaukofall mit dem Felsentor und der berüchtigten Teufelsbrücke. Der Loiblbach hat hier über Jahrmillionen eine tiefe Schlucht in die eindrucksvollen Felsen geformt – rundherum erstreckt sich eine einzigartige Flora, wie sie nur in subalpinen und alpinen Höhenlagen zu finden ist. 

(c) Carnica Region Rosental, Hannes Maier

Es lohnt sich also, beim Wandern abseits der Brücken und Stege etwas genauer hinzuschauen, und nach den beschilderten Pflanzenarten Ausschau zu halten. 

Je nach Lust und Laune kann zwischen drei verschieden langen Wanderrouten gewählt werden. Entweder man begibt sich nach dem eindrucksvollen Tschaukofall in Richtung Gasthof Deutscher Peter, oder geht direkt weiter ins Bodental, wo die Märchenwiese und das fantastische Meerauge warten!

Oder man wandert weiter nach Windisch Bleiberg. Die Rückfahrt zum Parkplatz erfolgt jeweils mit dem Bus – die Fahrt ist bereits im Eintrittspreis inkludiert. 

Für Adrenalinjunkies: Waldseilpark und Flying Fox

Auf die, die nach dem spektakulären Ausflug durch die Schlucht noch nicht genug haben, wartet zwischen Eingang zur Tscheppaschlucht und dem Parkplatz der Waldseilpark mit Flying Fox: Kärntens größter Waldseilpark mit acht Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen! 

Ein Erlebnisraum für die ganze Familie, der in den natürlich gewachsenen Baumbestand eingebaut wurde und damit nicht nur spannende, sondern auch umweltfreundliche Aktivitäten für seine Besucher bietet. Im Unterschied zu einem künstlichen Hochseilgarten können Kinder und Eltern alle Übungen nach Einschulung durch die ausgebildeten Guides mit einer speziellen Sicherheitsausrüstung allein begehen und selbst entscheiden, welche der Touren sie gerne ausprobieren möchten. 

Das absolute Highlight ist mit Sicherheit der längste Flying Fox Österreichs mit einer Länge von 600 Metern, wo Kinder und Erwachsene an einem Seil rasant auf den weichen Waldboden zuflitzen – und das 42 Meter über der legendären Tscheppaschlucht. 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

X