10 skurrile Osterbräuche in Kärnten: Vom Gotensturz und Eierpecken

Ostern ist das wichtigste Fest im christlichen Jahreskalender und dementsprechend umfangreich sind die Gebräuche und Traditionen, die dieses Fest begleiten. Seit dem ersten Konzil von Nicäa vor gut 1700 Jahren ist sich die Christenheit über den Zeitpunkt der Osterfeierlichkeiten einig. Der erste Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling ist seitdem der Ostersonntag.

mehr erfahren
Ostermarkt mit verzierten Eiern

Ostermarkt Broschüre

Auf dem größten und wohl schönsten Ostermarkt in Kärnten können die Besucher einkaufen und während die Kinder spielen oder mit dem Karussell fahren, bei einer guten Tasse Kaffee in der Innenstadt entspannt die Sonne genießen. Neben köstlichen Kärntner Speisen wie „Osterpinzen“ oder dem originalen „Kärntner Reindling“ sind auf dem Ostermarkt am Neuen Platz zahlreiche Osterartikel.

mehr erfahren
Jede Menge Osterkörbe

Ostern in Klagenfurt am Wörthersee: Bräuche, Sitten, Kulinarik & mehr

Was allseits bekannt ist, zieht jedes Jahr zahlreiche Menschen in den Bann: Kein anderes Bundesland Österreichs feiert Ostern so besonders und ausgiebig wie Kärnten. Auf welche typischen Bräuche man dabei stößt und was es sonst nirgendwo anders gibt, verraten Kenner der heimischen Tradition wie Food-Bloggerin Tici Kaspar.

mehr erfahren
X